Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1112/88431.html    Veröffentlicht: 14.12.2011 17:56    Kurz-URL: https://glm.io/88431

Gameforge

Auch Aion wechselt zu Free-to-play

Ab Frühjahr 2012 sind für das Onlinerollenspiel Aion keine Abogebühren mehr fällig, stattdessen verwendet es ein Free-to-play-Geschäftsmodell. Auch der Betreiber ist neu: Künftig kümmert sich Gameforge statt NC Soft um das Spiel.

Schon eine ganze Reihe von einst hoffnungsvoll gestarteten Onlinerollenspielen hat ihr Geschäftsmodell von Abo auf Free-to-play umgestellt, jetzt gesellt sich ein weiteres dazu: Aion soll ab Februar 2012 ohne monatliche Gebühren spielbar sein, der Client ist ebenfalls kostenlos verfügbar. Dafür kosten, wie bei anderen Titeln auch schon üblich, bestimmte Extras echte Euro. Grund dürfte der zuletzt nicht mehr große Erfolg des mit viel Aufwand gestarteten Titels sein - einige verbleibende Spieler berichten, dass ganze Landstriche verwaist sind.

Um den Betrieb der Server und den Kundendienst kümmert sich künftig nicht mehr NC Soft, sondern das Karlsruher Unternehmen Gameforge. Dessen Ableger Frogster Interactive verfügt über Erfahrungen unter anderem mit Runes of Magic, das inhaltlich teils durchaus Ähnlichkeiten mit Aion hat.

Wer vor der Umstellung im Februar 2012 ein Abo abgeschlossen hatte, bekommt den Status "Veteran" und erhält spezielle Boni; über den Februar hinaus bereits bezahlte Beträge werden zurückerstattet. Wer neu einsteigt, erhält den Status "Starter" und muss zumindest anfangs mit einigen kleineren Einschränkungen leben - Details will Gameforge erst später bekanntgeben. Einen Teil der Fragen beantworten die Betreiber auf einer eigens eingerichteten Webseite.  (ps)


Verwandte Artikel:
Spieletest: Aion - WoW mit Flügeln   
(27.10.2009, https://glm.io/70713 )
Mechwarrior Online: Stahlkrieger stampfen auf Basis der Cryengine 3   
(18.11.2011, https://glm.io/87847 )
Gameforge: Neustrukturierung, Entlassungen und Produkteinstellungen   
(03.11.2011, https://glm.io/87495 )
Arena.net: Ordentlicher Massenstart für Guild Wars 2   
(29.08.2012, https://glm.io/94160 )
Square Enix: Final Fantasy 14 ab Januar 2012 wieder kostenpflichtig   
(06.12.2011, https://glm.io/88235 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/