Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1110/87326.html    Veröffentlicht: 27.10.2011 12:03    Kurz-URL: https://glm.io/87326

Statt Pulsuhr

Garmin bietet Fitness-App für Smartphones

Mit der App Garmin Fit können Fitness-Einsteiger ihr iPhone oder Android-Smartphone zur GPS-Sportuhr machen. Garmin ermöglicht dabei auch den Einsatz von ANT+-kompatiblem Zubehör wie einem Pulsgurt.

Garmins für iOS und Android angebotene Software Garmin Fit richtet sich an diejenigen, die zwar Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz und Streckenverlauf via GPS aufnehmen wollen, sich dafür aber nicht extra eine GPS-Sportuhr wie den Garmin Forerunner kaufen möchten.

Wenn das Android-Smartphone ANT+-fähig ist, können auch Daten von ANT+-Zubehör, wie etwa Garmins Herzfrequenzbrustgurt oder Laufsensor, empfangen werden. Damit das auch mit iPhones funktioniert, ist ein ebenfalls neuer ANT+-Adapter von Garmin vonnöten. ANT+ ist ein digitales Funk-Datenübertragungsformat ähnlich Bluetooth, wurde von der Firma Dynastream entwickelt und arbeitet im 2,4-GHz-Bereich.

Mit der App können alle Daten auch direkt zum Onlinetrainingstagebuch Garmin Connect übertragen werden. Neben der Auswertung aller Trainingsdaten bietet Garmin Connect eine grafische Darstellung von Höhenprofil und Pulskurve, das Erstellen von Trainingsplänen und die Möglichkeit, mit anderen Läufern die schönsten Strecken tauschen zu können.

Die Garmin-Fit-App gibt es für 0,79 Euro im Android Market oder im iTunes-App-Store. Der ANT+-Adapter für das iPhone wird für rund 40 Euro im Handel vertrieben.  (ck)


Verwandte Artikel:
Garmin: Navigationssoftware nur für iOS   
(05.01.2011, https://glm.io/80492 )
Fit mit GPS und Google Earth   
(11.11.2008, https://glm.io/63470 )
Forerunner 610: GPS-Sportuhr mit Touchscreen von Garmin   
(12.04.2011, https://glm.io/82745 )
Geocaching: Chirp lockt digitale Schnitzeljäger an   
(15.10.2010, https://glm.io/78674 )
MP3-Player mit Beschleunigungssensor   
(19.07.2007, https://glm.io/53574 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/