Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1110/87319.html    Veröffentlicht: 27.10.2011 11:18    Kurz-URL: https://glm.io/87319

Musikdienst

Juke streamt auf Sonos' Zoneplayer

Sonos-Kunden können nun auch Juke auf ihren funkvernetzten Musiksystemen nutzen. Über den deutschen Musikdienst kann auf 13 Millionen Songs zugegriffen werden.

Zum Start von Juke auf Sonos-Zoneplayern sowie dem Play:3 (300 Euro) und Play:5 (400 Euro) erhalten Kunden einen kostenlosen Testzugang. Der sonst kostenpflichtige Juke-Premium-Account kann dann 14 Tage ausprobiert werden. Juke findet sich wie seine Konkurrenten Last.fm und Deezer im Menüpunkt "Mehr Musik".

Juke startete im August 2011 anlässlich der Internationalen Funkausstellung mit 13 Millionen Musiklizenzen und wird von der Media-Saturn-Tochter 24-7 Entertainment betrieben. Der Musikstreamingdienst bietet seinen Nutzern neben der Integration auf Sonos auch eine browserbasierte Version für den PC, Mac und Linux Computer sowie eine App für Mobilgeräte wie iPhone, iPod touch und Smartphones mit Android OS.  (ck)


Verwandte Artikel:
Saturn: Mit Juke gegen iTunes und Spotify   
(01.09.2011, https://glm.io/86153 )
Streaming: Juke bald nur noch mit Musik-Streaming-Flatrate   
(07.11.2017, https://glm.io/131008 )
Wie Homepod: Sonos One macht ebenfalls weiße Spuren auf Holz   
(16.02.2018, https://glm.io/132812 )
Play:3: Sonos' kleinster Zoneplayer erkennt, wie er steht   
(20.07.2011, https://glm.io/85082 )
Musikstreaming: Amazons Alexa streamt Musik von Deezer   
(06.03.2018, https://glm.io/133158 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/