Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9805/871.html    Veröffentlicht: 29.05.1998 17:45    Kurz-URL: https://glm.io/871

DG Books Worldwide will an die Börse

Der Computerbuchverlag IDG Books World Wide, eine hundertprozentige Tochter der International Data Group (IDG), des nach eigenen Angaben weltweit größten Verlags für Computerpublikationen, will noch im Laufe dieses Jahres Aktien an der US-Börse Technologiebörse Nasdaq einführen.
Konsortialführer beim ersten Börsengang der IDG-Group sind die Investmentbanker von Morgan Stanley Dean Witter, Goldmann, Sachs & Co. und Merrill Lynch & Co.
Das Titel-Portfolio des Verlags umfaßt mehr als 700 Titel, die in 39 Sprachen erhältlich sind. Das Unternehmen publiziert 18 Buch-Reihen unter bekannten Marken-Namen wie etwa die populäre Reihe "... For Dummies". Diese umfaßt allein 350 Titel und ist weltweit in mehr als 40 Millionen Druckauflage erschienen. Die International Data Group mit Hauptsitz in Boston, gibt 286 Computer-Zeitschriften und rund 500 Buchtitel in 75 Ländern heraus.
In Deutschland publiziert IDG unter anderem die Titel "PC Welt" ,"Computerwoche", "ComputerPartner", "Global Online", "Game Star" und "Macwelt".  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/