Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1109/86560.html    Veröffentlicht: 20.09.2011 17:11    Kurz-URL: https://glm.io/86560

Visceral Games

EA schließt Studio in Melbourne

Es ist ein weiterer Schlag für die australische Entwicklerszene: Electronic Arts schließt eine Niederlassung von Visceral Games (Dead Space 2) in Melbourne. Angeblich hat es an Aufgaben für die Mitarbeiter gefehlt.

Electronic Arts schließt einen Ableger seines Entwicklerstudios Visceral Games im australischen Melbourne. Der Grund: Die Niederlassung hatte schlicht kein aktuelles Projekt, so das britische Fachblatt MCV unter Berufung auf EA. Die Angestellten können sich auf andere Jobs bei EA bewerben. Ebenfalls in Melbourne besitzt der Publisher sogar zwei Studios für Mobile Games. Visceral hatte zuletzt - vor allem in seiner Zentrale im kalifornischen Redwood City - das Actionspiel Dead Space 2 produziert.

Für die australische Entwicklerszene, die es schon immer schwer hatte wegen der großen Entfernung zu den USA und Europa, bedeutet die Schließung einen weiteren Schlag. Erst Anfang August 2011 musste Team Bondi - das Studio hinter LA Noire - Insolvenz anmelden. THQ hat sein Studio in Brisbane geschlossen. Dazu kommt noch eine Reihe von Schließungen kleinerer Studios.  (ps)


Verwandte Artikel:
Electronic Arts: Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag   
(18.10.2017, https://glm.io/130681 )
Burnout Paradise Remastered: Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City   
(21.02.2018, https://glm.io/132894 )
Team Bondi: Macher von L.A. Noire wohl vor dem Aus   
(09.08.2011, https://glm.io/85593 )
Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2017 eingestellt und geschlossen wurde   
(22.12.2017, https://glm.io/131781 )
Electronic Arts: Drei Millionen Käufer für Crysis 2   
(27.07.2011, https://glm.io/85262 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/