Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0007/8608.html    Veröffentlicht: 07.07.2000 09:53    Kurz-URL: https://glm.io/8608

Teles gründet "Internet Academy"

Größte europäische Internet-Qualifikationsinitiative gestartet

Dem sich weiter verschärfenden Mangel an geeignet qualifizierten Internet-Arbeitskräften kurzfristig annehmen und in großer Breite entgegenzuwirken will die Teles AG, die dazu die "Teles Internet Academy (TIA)" gegründet hat. Diese soll als selbstständige Aktiengesellschaft im Teles-Konzern eingerichtet werden und über ein Eigenkapital von 10 Millionen DM sowie über die modernste WebLearning-Plattform verfügen.

Die TIA soll eine fünfstellige jährliche Rate hochqualifizierter Absolventen erreichen. Sie sei damit die einzige europäische Institution, die eine Internet-Qualifikationsinitiative dieser Größenordnung ergriffen habe, so Teles. Sie soll ihren Betrieb im dritten Quartal 2000 aufnehmen und schon 2001 mit weit mehr als 10.000 Studenten einen Umsatz im hohen zweistelligen Millionen-DM-Bereich erzielen.

Das TIA-Qualifikationsziel des "Mittelstands-Internet-Spezialisten" soll dabei einzigartig sein und den Studierenden nach einem Qualifikationsprofil ausbilden, das ihn zum kurzfristigen Aufbau und wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb eigener E-Commerce-Anwendungen befähigt.

Die TIA-Qualifikationsdienste sollen damit insbesondere den über 300.000 schon "E-Commerce-schwangeren" mittelständischen Unternehmen in Deutschland einen aussichtsreichen Einstieg in die New Economy ermöglichen.  (ji)


© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/