Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1108/85823.html    Veröffentlicht: 18.08.2011 13:43    Kurz-URL: https://glm.io/85823

Stadt München

Limux-Client 4.0 basiert auf Ubuntu 10.04

Für die IT-Abteilungen der Stadt München steht der Limux-Client 4.0 bereit. Das Betriebssystem für mittlerweile 7.000 Arbeitsplätze basiert auf Ubuntu 10.04 und nutzt immer noch KDE 3.5 als Oberfläche.

Seit dieser Woche steht den IT-Abteilungen der Stadt München eine aktualisierte Version des Limux-Clients zur Verfügung. Das Betriebssystem basiert auf Ubuntu 10.04 alias Lucid Lynx, der aktuellen Version mit Langzeitunterstützung. Als grafische Oberfläche kommt nach wie vor KDE 3.5 zum Einsatz. Dieser wird im Rahmen des Trinity-Projektes weiter gepflegt.

Außerdem stehen den Münchner Angestellten aktuelle Versionen des Browsers Firefox und des E-Mail-Clients Thunderbird zur Verfügung. Für die Büroarbeit steht ein angepasstes Openoffice.org 3.2.1 bereit. Das vom Limux-Projekt entwickelte Vorlagenverwaltungssystem Wollmux 11.2 wird mit der Office-Suite veröffentlicht. Der Quellcode von Wollmux und ein Download der Anwendung sind über die Projektwebseite verfügbar.

Im Jahr 2003 beschloss der Stadtrat von München eine Migration der Computerarbeitsplätze zu Linux. Bis Ende 2013 soll auf mindestens 12.000 Rechnern der Limux-Client installiert sein. Auf dem Linuxtag 2011 zeigte sich der Projektleiter Andreas Heinrich optimistisch, dass dieses Ziel erreicht wird. Außerdem verriet er, wie eine Umstellung von Windows auf Linux-Systeme gelingen kann.  (sg)


Verwandte Artikel:
München: Tschüss Limux, hallo Chaos!   
(24.11.2017, https://glm.io/131292 )
Limux: München prüft Rückkehr zu Windows   
(15.02.2017, https://glm.io/126188 )
Limux-Ende: München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau   
(23.11.2017, https://glm.io/131302 )
Münchner Freiheit: Bayern schlagen Berliner mit Linux-Migration   
(13.05.2011, https://glm.io/83460 )
Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2017 eingestellt und geschlossen wurde   
(22.12.2017, https://glm.io/131781 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/