Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1108/85646.html    Veröffentlicht: 11.08.2011 11:42    Kurz-URL: https://glm.io/85646

Adobe

Zweite Beta des Flash Player 11 veröffentlicht

Adobe hat eine zweite Betaversion des Flash Player 11 veröffentlicht. Die neue Vorabversion korrigiert vor allem Fehler.

Mit dem Flash Player 11 will Adobe mehrere große Neuerungen einführen. Ab sofort steht eine zweite Beta des Flash Player für Windows, Linux und Mac OS X bereit, auch in einer 64-Bit-Version für alle drei Betriebssysteme.

Beschleunigte 3D-Grafik mit Stage 3D

Zu den wesentlichen Neuerungen des Flash Player 11 gehört das unter dem Namen Molehill entwickelte und an WebGL angelehnte 3D-API Stage3D: Es stellt Entwicklern Low-Level-APIs zur Verfügung, um GPU-beschleunigte 3D-Grafik in Flash und Air zu ermöglichen. Dabei wird unter Windows auf DirectX 9 und unter Mac OS X sowie Linux auf OpenGL 1.3 zurückgegriffen. Auf anderen Plattformen, gemeint sind vor allem mobile Endgeräte, soll OpenGL ES 2.0 verwendet werden.

Zudem unterstützt der Flash Player 11 neue Codecs, darunter das in der Telefonie verwendete Protokoll G.711. Mit einer Kamera aufgenommene Videos kann Flash nun mit H.264/AVC in Software codieren.

Native JSON-Unterstützung

Auch erhält Flash eine native Unterstützung für die Javascript Object Notation, JSON, die in vielen Webservices verwendet wird. Ähnliches bieten moderne Browser auch. Für mehr Sicherheit soll ein Zufallszahlengenerator sorgen, der für Kryptographiesysteme zur Verfügung steht.

Flash lernt JPEG-XR

Neu ist auch die Unterstützung von JPEG-XR. Das Bildformat wurde von Microsoft unter dem Namen HD Photo entwickelt und mittlerweile von der ITU und ISO/IEC standardisiert. JPEG XR unterstützt unter anderem eine verlustbehaftete Kompression von Alphakanälen sowie eine verlustfreie Kompression. Die Qualität soll in den meisten Fällen besser sein als bei JPEG, die verwendeten Algorithmen sind aber weniger aufwendig als bei JPEG-2000. Entwickler können im Flash Player 11 darüber hinaus auf eine neue, effizientere SWF-Kompression auf Basis von LZMA zurückgreifen. Dies soll die Dateigröße von SWFs um rund 40 Prozent reduzieren.

Die Beta 2 des Flash Player 11 steht im Rahmen der Adobe Labs zum Download bereit. Dort findet sich auch eine Beta 2 von Adobe Air 3.0, die ähnliche Neuerungen bietet.  (ji)


Verwandte Artikel:
Adobe: Flash Player 11 unterstützt 64 Bit und Stage 3D   
(14.07.2011, https://glm.io/84935 )
Sicherheitslücke: Adobe aktualisiert Flash-Player zum Patchday   
(12.07.2017, https://glm.io/128868 )
Adobe: Flash Player 10.3 für Desktop und Android ist fertig   
(13.05.2011, https://glm.io/83457 )
Adobe: Flash Player hat 13 kritische Sicherheitslücken   
(10.08.2011, https://glm.io/85619 )
Quartalspatchday: Adobe schließt Lücken in Flash, Reader und Shockwave   
(15.06.2011, https://glm.io/84200 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/