Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1107/85356.html    Veröffentlicht: 29.07.2011 15:30    Kurz-URL: https://glm.io/85356

Turtle Beach Ear Force X12

Überarbeitetes Headset für Xbox 360 und PC

Es ist laut Hersteller das meistverkaufte Stereo-Headset für die Xbox 360, jetzt stellt Vidis den Nachfolger vor: Das Turtle Beach Ear Force X12 verfügt unter anderem über größere Lautsprecher und Hörmuscheln und, passend zur inzwischen schwarzen Konsole, über ein neues Design.

Das Turtle Beach Ear Force X12 ist mit 50 mm großen Lautsprechern ausgestattet. Das sind zehn Millimeter mehr als im Vorgängermodell X11, was laut Hersteller klarere Höhen und sattere Bässe ergibt. Ebenfalls vergrößert sind die Ohrpolster, was den Tragekomfort insbesondere bei längeren Sessions verbessern soll. Weitere Änderungen: Der Bass Boost wurde für das X12 verbessert, er lässt sich beim neuen Modell individuell regulieren. Außerdem ermöglicht das Headset dem Gamer nun, dank des sogenannten "Microphone Monitoring", seine eigene Stimme während des Spiels über die Kopfhörer zu hören; Spieler müssen also nicht mehr schreien, um sich selbst zu hören.

Das 233 Gramm leichte X12 verfügt über ein 4,87 Meter langes Kabel und soll ab Herbst 2011 für rund 60 Euro erhältlich sein. Es ist in erster Linie auf die Xbox 360 zugeschnitten, aber auch mit dem PC kompatibel. Die Stromversorgung läuft über USB, Batterien sind nicht nötig.  (ps)


Verwandte Artikel:
Spieletest: Psychotoxic - Deutscher Shooter mit Knieschuss   
(27.12.2004, https://glm.io/35372 )
Spielentwicklung: Beast und Turtle gehören jetzt Autodesk   
(22.07.2010, https://glm.io/76670 )
Soundkarte als USB-Stick mit S/PDIF-Ausgang   
(22.02.2006, https://glm.io/43528 )
Microsoft: Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker   
(23.10.2017, https://glm.io/130769 )
HTC Vive Pro ausprobiert: Ohne Anlauf, Tor!   
(28.02.2018, https://glm.io/133025 )

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/