Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1107/85312.html    Veröffentlicht: 28.07.2011 15:31    Kurz-URL: https://glm.io/85312

Nvidia

Linux-Treiber-Updates für 10 Jahre alte Grafikkarten

Nvidia hat Updates der proprietären Linux-Treiber veröffentlicht. Auch der älteste Legacy-Treiber für über zehn Jahre alte Grafikkarten wurde aktualisiert.

Nvidia hat Aktualisierungen der proprietären Linux-Treiber für Grafikkarten veröffentlicht. Darunter auch für den Legacy-Treiber der Version 71.xx.xx. Dieser funktioniert aber nicht mit dem X.org-Server ab Version 1.8 und kann deshalb in aktuellen Distributionen nicht mehr genutzt werden. Der 71er-Treiber ist für die Grafikkarten mit Geforce-3-, Geforce-256-, TNT/TNT2-, Riva-128-, Vanta- oder Quadro-2-Pro-GPUs vorgesehen.

Der Treiber 96.43.20 für die Geforce4-Serie unterstützt in der veröffentlichten Version den X-Server 1.10. Das Update für den jüngsten Legacy-Treiber 173.xx.xx behebt lediglich einen Fehler, der für den Absturz des X-Servers 1.10 sorgt.

Die Aktualisierung des Treibers 275.xx für aktuelle Grafikprozessoren behebt Fehler, die in den Nvidia-Settings auftreten. Außerdem enthält das Update mehrere Bugfixes, die in Zusammenhang mit der 3D-Vision-Technologie stehen.

Vor allem der Legacy-Treiber der 71er-Serie ist meist nicht mehr notwendig, da der quelloffene Nouveau-Treiber, der offiziell Teil des Linux-Kernels ist, ältere Nvidia-GPUs problemlos unterstützt.  (sg)


Verwandte Artikel:
Nvidia: Keine neuen Linux-Treiber für Geforce 3 Grafikkarten   
(19.07.2010, https://glm.io/76552 )
Nouveau: Nvidia versucht, alles zu verstecken   
(04.02.2018, https://glm.io/132571 )
Nouveau: Nvidia baut neues Grafikspeicher-API für freien Treiber   
(21.12.2017, https://glm.io/131812 )
IBM AC922: In Deep Learning schlägt der Power9 die x86-Konkurrenz   
(11.12.2017, https://glm.io/131594 )
Wayland-Desktop: Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API   
(21.11.2017, https://glm.io/131262 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/