Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1107/85004.html    Veröffentlicht: 18.07.2011 08:20    Kurz-URL: https://glm.io/85004

Microvision

Mini-Laser-Beamer mit HDMI

Der Laserprojektor ShowWX wird nun in einer Version angeboten, die mit einem HDMI-Anschluss ausgestattet ist. Das von Microvision entwickelte Gerät konnte bislang nur analog angesprochen werden.

Der ShowWX+HDMI benötigt keine Optik zum Scharfstellen - sein Lasermodul wirft das Bild mit einer Auflösung von 848 x 480 Pixeln an die Wand oder eine andere Projektionsfläche.

Das Gerät erreicht nach wie vor nur eine Helligkeit von 15 ANSI-Lumen. Der Kontrast liegt bei 5.000:1. Nach zwei Stunden netzunabhängigem Betrieb ist der Akku leer und muss neu aufgeladen werden.

Der 117 Gramm schwere Projektor misst 60 x 118 x 14 mm und ermöglicht Projektionsdiagonalen zwischen 15 und 250 cm. Über den nach wie vor vorhandenen Komponentenanschluss oder einen separat erhältlichen VGA-Adapter können auch analoge Quellen angeschlossen werden. Ein Kabel zum Anschluss für iPhone, iPad und iPod touch liegt bei.

Der ShowWX+HDMI-Projektor soll in den USA rund 370 US-Dollar kosten. Extraakkus, längere HDMI-Label und den VGA-Adapter bietet Microvision neben Tragetaschen und Aufladegeräten für das Fahrzeug über seinen Onlineshop an.  (ad)


Verwandte Artikel:
ShowWX: Mini-Laser-Beamer in Deutschland erhältlich   
(29.09.2010, https://glm.io/78317 )
ShowWX - Laserprojektor für die Hosentasche   
(06.01.2010, https://glm.io/72206 )
Pico-Projektoren: Microvision verbaut echten grünen Laser   
(03.11.2010, https://glm.io/79090 )
VPL-VZ1000ES: Sony bringt 4K-Laserprojektor für 25.000 US-Dollar   
(06.01.2017, https://glm.io/125421 )
Acer C20: Hosentaschen-Projektor mit Speicherslot für unterwegs   
(14.10.2010, https://glm.io/78641 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/