Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1107/84908.html    Veröffentlicht: 13.07.2011 09:52    Kurz-URL: https://glm.io/84908

Microsoft

"Es ist Zeit, Windows XP einzumotten"

In rund 1.000 Tagen ende der erweiterte Support für Windows XP, Zeit, das veraltete Betriebssystem einzumotten, meint Microsoft. Derweil hat Microsoft die Unterstützung von Windows Vista mit Service Pack 1 eingestellt.

Was einst gut war, könne mit heutigen Standards nicht mehr mithalten, argumentiert Stephen Rose, der für die Kommunikation in Microsofts Windows-Team verantwortlich ist. Das gelte auch für Windows XP und daher sei es Zeit, auf ein viel besseres Betriebssystem umzusteigen. Er meint damit Windows 7.

Rose verweist darauf, dass in rund 1.000 Tagen, am 8. April 2014, der erweiterte Support für Windows XP eingestellt und dann keine Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt werden. Zudem planen viele Softwareanbieter, ihre Unterstützung für Windows XP einzustellen. Daher sei es für Unternehmen Zeit, mit dem Umstieg von Windows XP auf Windows 7 zu beginnen.

Rose verweist auf eine Studie von Gartner: Die Analysten gehen davon aus, dass 50 Prozent der Unternehmen, die nicht spätestens Anfang 2012 mit der Einführung von Windows 7 beginnen, den Umstieg nicht abschließen werden, bevor die Unterstützung für Windows XP eingestellt wird.

Brandon LeBlanc weist in Microsofts Windows-Blog derweil darauf hin, dass Microsoft am 12. Juli 2011 die Unterstützung von Windows Vista mit Service Pack 1 eingestellt hat. Nutzer von Windows Vista sollten mindestens auf das Service Pack 2 aktualisieren oder besser auf Windows 7 umsteigen, rät LeBlanc.  (ji)


Verwandte Artikel:
Apple: iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus   
(25.02.2018, https://glm.io/132975 )
Wichtige Daten für das Service Pack Blocker Tool für Windows   
(30.01.2009, https://glm.io/64948 )
Firefox und Alt-Windows: XP- und Vista-Nutzer müssen die Browservariante wechseln   
(24.12.2016, https://glm.io/125246 )
Atom-CPU: Netbook-Markt bricht laut Microsoft um 40 Prozent ein   
(29.04.2011, https://glm.io/83139 )
Microsoft-Studie: Software verursacht hohe VDI-Kosten   
(30.11.2010, https://glm.io/79782 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/