Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0006/8474.html    Veröffentlicht: 29.06.2000 16:25    Kurz-URL: https://glm.io/8474

3Com: Radio aus der Internet-Steckdose

3Com will Kerbango übernehmen

3Com will alle Aktien des Unternehmens Kerbango übernehmen, die als erste ein eigenständiges Internet-Radio entwickelt haben. 3Com will nun auf Basis der Kerbango-Technologie eine Internet-Audio-Lösung fürs Büro und zu Hause anbieten.

Kerbango Internet Radio
Kerbango Internet Radio
Zudem gab Thomson bekannt, unter dem eigenen Label RCA ebenfalls ein entsprechendes Gerät anbieten zu wollen, das auf der Kerbango-Technologie aufsetzt.

Die Transaktion will 3Com noch in diesen Geschäftsjahr abschließen, der Kaufpreis liegt bei etwa 80 Millionen US-Dollar. 3Com hatte bereits über seine Tochter 3Com Ventures in Kerbango investiert.

Mit dem Kerbango-Radio lassen sich zahlreiche Internet-Radio-Kanäle kostenlos hören, ohne dass dafür ein PC benötigt wird. Das insbesondere für Flatrate-Kunden interessante System wird einfach mit dem ISP verbunden und spielt dann die ausgewählte Musik. Zur Auswahl der Radiostation bietet Kerbango einen Tuning Service an.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/