Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1107/84705.html    Veröffentlicht: 05.07.2011 11:21    Kurz-URL: https://glm.io/84705

Cloudbasiert

Alibaba entwickelt Betriebssystem für Smartphones

Das chinesische E-Commerce-Unternehmen Alibaba arbeitet an einem eigenen Smartphone-Betriebssystem und cloudbasierten Apps. Die Software soll in den nächsten Monaten fertig sein.

Alibaba, Chinas größtes E-Commerce-Unternehmen, arbeitet an einem Betriebssystem für Smartphones. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf eine unternehmensnahe Person. Die Entwicklung läuft in der Konzernsparte Alibaba Cloud Computing. Anwendungen für das mobile Betriebssystem sollen von der Cloud aus betrieben werden können. Die Software soll im dritten Quartal 2011 auf den Markt kommen.

Die erste Version des Alibaba-Betriebssystems richtet sich an den chinesischen Markt. "Es gibt aber absolut keinen Grund, warum es nicht auch anderswo benutzt werden könnte", so die Quelle des Wall Street Journals. Die Alibaba Group Holding will mit der Software die Verbreitung von Smartphones in China und den mobilen Zugriff mit Apps auf seine Handelsplattformen steigern. Taobao, die größte Onlinehandelsplattform des Landes für Endkunden, ist Teil des Alibaba-Konzerns. Welche Smartphonehersteller sich für das neue mobile Betriebssystem interessieren, ist noch nicht bekannt.

Auf Smartphones in China läuft zumeist Nokias Symbian. Laut Angaben des Marktforschungsunternehmens Analysys International aus Peking war Symbian im ersten Quartal 2011 das Betriebssystem auf 59,8 Prozent der 113,8 Millionen Smartphones des Landes. Windows Mobile hat einen Marktanteil von 11,8 Prozent, Android kommt auf 11,1 Prozent und Apple iOS auf dem iPhone kommt auf 6,1 Prozent.

Die Alibaba Group gehört zu 40 Prozent dem US-Internetkonzern Yahoo. Die Anteile haben einen Wert von circa 1 Milliarde US-Dollar. Alibaba will die Partnerschaft mit Yahoo beenden, weil der US-Konzern durch seine Kooperation mit Microsoft seine eigene Suchmaschinensparte aufgegeben hat. Zur Alibaba Group gehört auch Yahoo China. Das Chinageschäft hatte Alibaba 2005 von Yahoo übernommen. Im Gegenzug hatte Yahoo den Anteil an Alibaba gekauft.

Auch Baidu, Chinas größte Suchmaschine, soll nach Berichten chinesischer Medien an einem mobilen Betriebssystem arbeiten, das auf Googles Android basiert.

Nachtrag

Alibaba hat das Smartphone-Betriebssystem offiziell am 28. Juli 2011 unter der Bezeichnung Aliyun OS vorgestellt. Zunächst wird es Aliyun-OS-Smartphones ausschließlich auf dem chinesischen Markt geben.  (asa)


Verwandte Artikel:
Tencent: Lego will mit Tencent in China digital expandieren   
(16.01.2018, https://glm.io/132192 )
Verizon: 1.000 Entlassungen bei Yahoo und AOL nach Übernahme   
(08.06.2017, https://glm.io/128269 )
Funkfrequenzen: Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren   
(26.05.2017, https://glm.io/128036 )
Versandcenter: Alibaba will nach Europa kommen   
(12.01.2017, https://glm.io/125540 )
Etao: Alibaba und Microsoft starten chinesische Suchmaschine   
(13.10.2010, https://glm.io/78617 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/