Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1107/84656.html    Veröffentlicht: 02.07.2011 00:07    Kurz-URL: https://glm.io/84656

TV-Videoplattform

Google und Microsoft wollen Hulu kaufen

Nach Yahoo wollen jetzt auch Google und Microsoft die TV-Plattform Hulu an sich bringen. Die Verhandlungen mit den Eignern sind angelaufen.

Google verhandelt die Übernahme der TV-Videoplattform Hulu. Das berichtet die Los Angeles Times aus informierten Kreisen. Die Gespräche befinden sich noch in einem sehr frühen Stadium. Zuvor hatte bereits Yahoo ein Gebot für Hulu abgegeben. Weiterer Kaufinteressent ist der Softwarekonzern Microsoft, so die Zeitung.

Hulu gehört den Medienkonzernen News Corporation, der Walt Disney Company und dem Kabelnetzbetreiber Comcast über seine Beteiligung an NBC Universal. Der Hulu-Aufsichtsrat hat die Investmentbanker Morgan Stanley und Guggenheim Partners als Berater engagiert, um einen Verkauf zu prüfen.

Hulu zeigt kostenlos Kinotrailer, Fernsehserien und Spielfilme im Flash-Video-Format. Im Juni 2010 kündigte das US-Videoportal das kostenpflichtige Angebot Hulu Plus an. Darüber stehen Nutzern Fernsehserien als komplette Staffeln auch auf dem iPhone und iPad zur Verfügung. Der monatliche Abopreis für Hulu Plus liegt bei 9,99 US-Dollar. Eine Nutzung außerhalb der USA unterbindet Hulu mit IP-Sperre und blockiert Anonymisierungsproxies, Amazon-EC2-IP-Adressen und VPNs.

Die Plattform ist werbefinanziert und hat 600 Werbekunden, darunter große Konzerne wie die Schnellrestaurantkette McDonald's, den Pharmazie- und Konsumgüterproduzent Johnson & Johnson und den Automobilhersteller Toyota. In diesem Jahr erwartet Hulu ein Umsatz von 500 Millionen US-Dollar aus dem Anzeigengeschäft und durch Hulu Plus.

Google, Yahoo und Microsoft haben Interesse an den Lizenzverträgen, die Hulu für Fernsehserien wie Glee, Modern Family und The Daily Show with Jon Stewart besitzt. Die Nutzungsvereinbarungen dafür wurden von den Hulu-Eignern erst kürzlich erneuert. Hulu hat laut der Reichweitenerfassung von Comscore monatlich 28 Millionen Nutzer und wird auf einen Wert von 2 Milliarden US-Dollar geschätzt.  (asa)


Verwandte Artikel:
Übernahmeversuch: Yahoo gibt Gebot für Hulu ab   
(22.06.2011, https://glm.io/84415 )
Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2017 eingestellt und geschlossen wurde   
(22.12.2017, https://glm.io/131781 )
Hulu Plus: Fernsehen wann und wo man will   
(30.06.2010, https://glm.io/76106 )
Videoportal: Youtube verschärft Richtlinien für Profistreamer   
(12.02.2018, https://glm.io/132713 )
Gerichtsentscheid: Kein Recht auf Barzahlung von Rundfunkgebühr   
(13.02.2018, https://glm.io/132748 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/