Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1107/84648.html    Veröffentlicht: 01.07.2011 15:58    Kurz-URL: https://glm.io/84648

Deep Silver

Geheimakte 3 mit Vermählung und Verschwörung

Nach zwei gemeinsamen Abenteuern sind Nina und Max, die Hauptfiguren der Geheimakte-Adventures, bereit für die Hochzeit - und für neue Verschwörungen. Für die Handlung zeichnen erfahrene Film- und Fernsehmacher verantwortlich.

Das dritte Adventure in der Geheimakte-Reihe entsteht derzeit beim Entwicklerstudio Animation Arts in Halle (Saale). Erneut stehen die Protagonisten Nina Kalenkow und Max Gruber im Mittelpunkt. Die beiden planen, trotz (oder wegen) der Trennung in Teil 2, nun sogar ihre Hochzeit. Das neue Spiel soll den Traditionen der Vorgänger folgen und eine spannende Geschichte mit Rätseln und aufwendiger Grafik verbinden. Beim dritten Teil mit an Bord ist ein vom Münchner Unternehmen Neos Film betreutes Team aus Autoren, die bereits für TV- sowie Filmproduktionen gearbeitet haben und nun Handlung, Dramaturgie und Charakterprogress mitentwickeln. Der Filmfernsehfonds Bayern unterstützt die Kooperation im Rahmen seiner Gamesförderung.

Geheimakte Tunguska kam 2006 auf den Markt, zwei Jahre danach folgte Geheimakte 2. Einen offiziellen Erscheinungstermin für Teil 3 gibt es noch nicht, Ende 2011 erscheint jedoch plausibel. Spätestens Mitte August 2011 auf der Kölner Gamescom dürfte Publisher Deep Silver mehr über den Titel verraten.  (ps)


Verwandte Artikel:
Spieletest: Geheimakte 2 - Urwald statt Sibirien   
(12.09.2008, https://glm.io/62391 )
The Beast Inside: Photogrammetrie plus Horror   
(01.03.2018, https://glm.io/133087 )
Deponia: Daedalic Entertainment eröffnet Niederlassung in München   
(14.02.2018, https://glm.io/132778 )
In the Valley of Gods: Firewatch-Macher betreten das Tal der Götter   
(08.12.2017, https://glm.io/131560 )
Black Mirror im Test: Abenteuer mit Gruselgarantie   
(06.12.2017, https://glm.io/131504 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/