Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1106/84071.html    Veröffentlicht: 08.06.2011 14:25    Kurz-URL: https://glm.io/84071

Investitionsrunde

Aldebaran Robotics bekommt 13 Millionen US-Dollar

Intel investiert in Robotik: Der Hardwarehersteller beteiligt sich an dem französischen Roboterhersteller Aldebaran Robotics.

Das französische Unternehmen Aldebaran Robotics hat in einer Serie-C-Finanzierungsrunde 13 Millionen US-Dollar erhalten. Zu den Investoren gehört unter anderem Intel Capital, die Beteiligungsgesellschaft des Hardwareherstellers Intel.

Die Franzosen wollen das Geld unter anderem zum Ausbau ihrer Produktpalette einsetzen. Dazu gehört beispielsweise die Entwicklung eines neuen Roboters, des Romeo, der im Herbst 2011 fertig sein soll. Romeo wird sozusagen der große Bruder des Roboters Nao. Daneben will Aldebaran in neuen Bereichen aktiv werden, etwa der Gesundheitsversorgung und der sozialen Betreuung.  (wp)


Verwandte Artikel:
Aldebaran Robotics: Humanoider Roboter Nao soll 2012 in den Handel kommen   
(07.04.2011, https://glm.io/82623 )
Aldebaran Robotics: Nao bekommt einen Bruder (Update)   
(06.04.2011, https://glm.io/82578 )
Lilliputian Systems: Intel investiert in Brennstoffzellen   
(17.11.2010, https://glm.io/79475 )
Intel beteiligt sich an sieben Unternehmen   
(18.11.2009, https://glm.io/71280 )
Openfeint: Intel investiert in iOS- und Android-Spielemarkt   
(22.10.2010, https://glm.io/78832 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/