Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1105/83752.html    Veröffentlicht: 26.05.2011 13:31    Kurz-URL: https://glm.io/83752

Sparrow 1.2

E-Mail-Client mit Facebook-Anbindung

Das E-Mail-Programm Sparrow für Mac OS X gibt es jetzt mit einer Facebook-Anbindung. Außerdem haben die Entwickler an der Oberfläche Veränderungen vorgenommen.

Dank einer Facebook-Einbindung kann Sparrow Mail für Mac OS X nun die Profilbilder der Nutzer bei den passenden E-Mail-Nachrichten anzeigen. Eine Einbindung von Facebook-Nachrichten ist das aber nicht. Wer mehrere E-Mail-Postfächer hat, der kann nun eine Unified Inbox nutzen. Dort landen alle neu eingetroffenen E-Mails gemeinsam, egal an welches Postfach sie geschickt wurden.

An der Oberfläche des schlanken E-Mail-Programms haben die Entwickler auch gearbeitet. Zudem kann nun der Downloadordner für Anhänge definiert werden und Bilder des Mac-OS-Adressbuchs werden nun auch unterstützt.

Sparrow Mail gehört zu den Programmen, die mit einem minimalistischen Ansatz versuchen, eine schnelle und komfortable Bedienung zu ermöglichen. Es gibt nur wenige Schaltflächen. Trotzdem ist es möglich, mehrere Accounts abzurufen oder eine E-Mail mit Label zu versehen.

Sparrow 1.2 gibt es im Mac App Store. Dort kostet es 8 Euro. Außerdem gibt es eine Lite-Version mit Werbung auf der Webseite zum Herunterladen. Diese kann allerdings nur ein einziges Googlemail-Konto abrufen und beherrscht allgemeines IMAP nicht.  (ase)


Verwandte Artikel:
Sparrow 1.1: E-Mail-Client jetzt mit kompletter IMAP-Unterstützung   
(23.03.2011, https://glm.io/82275 )
Sparrow: Alternativer E-Mail-Client für Macs   
(10.02.2011, https://glm.io/81317 )
Pegasus Mail für Windows 7 fit gemacht    
(25.01.2010, https://glm.io/72609 )
E-Mail-Clients für Android: Kennwörter werden an App-Entwickler übermittelt   
(06.03.2018, https://glm.io/133172 )
Canonical: Ubuntu bald mit Thunderbird statt Evolution?   
(12.05.2011, https://glm.io/83439 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/