Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1105/83650.html    Veröffentlicht: 21.05.2011 16:30    Kurz-URL: https://glm.io/83650

Mozilla

Beta von Firefox 5 veröffentlicht

Mozilla hat eine Beta von Firefox 5 veröffentlicht. Es ist die erste Betaversion des Browsers nach dem neuen Rapid-Release-Modell. Die neue Version bietet unter anderem Unterstützung von CSS Animations.

Fünf Wochen nach Veröffentlichung der Aurora-Version von Firefox 5 folgt nun eine erste Beta im Rahmen des neuen Rapid-Release-Modells. Erstmal enthält Firefox einen Schalter, um den Release-Channel zu wechseln. So kann der Nutzer festlegen, aus welchem Entwicklungskanal der Browser aktualisiert werden soll. Firefox wird in drei Kanälen zur Verfügung gestellt, die neue Firefox-Versionen im Laufe der Entwicklung durchlaufen. Auf Aurora folgt Beta und danach die stabile Version. Zudem können weiterhin automatisch erzeugte Nightly-Builds genutzt werden.

Die Beta von Firefox 5 unterstützt unter anderem CSS Animations. Damit lassen sich Inhalte auf einer Webseite per CSS animieren und dabei auch Zwischenschritte, sogenannte Keyframes, festlegen. Zudem lassen sich Funktionen hinterlegen, über die Animationen gesteuert werden können. Das soll realistischere Bewegungen ermöglichen.

Zudem wurde die Unterstützung für Canvas und Javascript verbessert, der Speicherverbrauch verringert und die Netzwerkleistung gesteigert. Firefox soll darüber hinaus mit einer besseren Unterstützung von Webstandards wie HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas aufwarten. Auch die Rechtschreibkorrektur wurde für einige Sprachen verbessert.

Linux-Nutzer profitieren von einer besseren Einbindung von Firefox in ihr System.

Die Beta von Firefox 5 steht ab sofort unter mozilla.com/firefox/channel zum Download bereit.  (ji)


Verwandte Artikel:
Browser: Mozilla erwägt Zwangsupdate für Nutzer von Firefox 3.5   
(16.05.2011, https://glm.io/83530 )
Juli 2018: Chrome bestraft Webseiten ohne HTTPS   
(09.02.2018, https://glm.io/132689 )
Mozilla: Firefox soll mit Werbung in Pocket experimentieren   
(29.01.2018, https://glm.io/132450 )
Google: Chrome wird künftig mit Clang statt Visual C++ entwickelt   
(06.03.2018, https://glm.io/133171 )
Song Maker: Google präsentiert einfach zu bedienende Musiksoftware   
(02.03.2018, https://glm.io/133106 )

© 1997–2018 Golem.de, https://www.golem.de/