Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1105/83616.html    Veröffentlicht: 19.05.2011 17:42    Kurz-URL: https://glm.io/83616

Provider

Eunetworks kauft Lambdanet

Das Londoner Unternehmen Eunetworks übernimmt den Provider Lambdanet aus Hannover, der bislang der Beteiligungsgesellschaft 3U gehörte. Eunetworks besitzt 13 Glasfaser-Citynetze in Europa.

3U verkauft seine Tochter Lamdanet an Eunetworks. Die Zusammenarbeit zwischen 3U und Lambdanet soll aber fortgesetzt werden. Lambdanets Kunden sollen von der Übernahme profitieren, da sich unter dem Dach von Eunetworks neue Möglichkeiten ergeben, wie es in einem Kunden-Newsletter von Lambdanet heißt.

So verspricht Lambdanet, künftig kombinierte Produkte von Dark Fiber über Internetdienste bis hin zu Ende-zu-Ende-gemanagten Ethernet- und IP/MPLS-VPNs zu liefern. Dabei kann Lambdanet auch auf die Citynetze von Eunetworks zurückgreifen, denn das neue Mutterunternehmen besitzt 13 Glasfaser-Citynetze in Europa, davon 7 allein in Deutschland.

Eunetworks hat seinen Unternehmenssitz in London, ist an der Börse in Singapur notiert und verfügt über ein Backbone, das die Stadtnetze sowie nationale und internationale Standorte miteinander verbindet. Eunetworks erzielte im ersten Quartal 2011 einen Umsatz von rund 10,5 Millionen Euro und erzielte dabei einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von rund 400.000 Euro.  (ji)


Verwandte Artikel:
3U mit Rekordgewinn   
(20.05.2003, https://glm.io/25573 )
Telia: Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben   
(23.03.2017, https://glm.io/126906 )
Urteil: Provider müssen Kunden vor teuren Datentarifen warnen   
(09.03.2011, https://glm.io/81986 )
US-Polizisten fordern schnellen Zugang zu Providern   
(04.02.2010, https://glm.io/72886 )
FCC will Netzwerkneutralität im Internet abschaffen   
(23.10.2009, https://glm.io/70674 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/