Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1105/83410.html    Veröffentlicht: 11.05.2011 15:23    Kurz-URL: https://glm.io/83410

Kampfspiel

Viel Neues für Soul Calibur 5 (Update)

Fast einen Neuanfang wagt Namco mit Soul Calibur 5: Mit echten Änderungen beim Kampfsystem sowie der Handlung und weiteren Details soll sich das Spiel von den Vorgängern unterscheiden. Fans werden trotzdem auf Bekanntes treffen.

Rund 17 Jahre nach dem Vorgänger ist Soul Calibur 5 angesiedelt. Spieler steuern eine Hauptfigur namens Patroklos, den Sohn der Sophitias. Der neue Held soll für die Verhältnisse der Serie sehr agil und schnell sein, entsprechend kämpft er mit Kurzschwertern statt einem behäbigen Zweihänder. Überhaupt sollen die Gefechte flüssiger und flotter ausfallen, Kombos sollen unkomplizierter auszuführen sein. Die Handlung greift zwar Elemente der bisherigen Serie auf, soll aber inhaltlich neu definiert werden und auch für Einsteiger verständlich sein.

Ein wichtiges Element der Serie sind seit Teil 2 die Gaststars. In Soul Calibur 4 konnte man noch, je nach Plattform, mit Darth Vader oder Meister Yoda antreten. Auch für die nächsten Ausgaben planen die Entwickler wieder prominenten Besuch - wer genau es sein wird, ist noch nicht bekannt. Das wird Namco Bandai wohl erst Anfang Juni 2011 auf der E3 verraten. Soul Calibur 5 soll 2012 für Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen. Gerüchten zufolge soll das Spiel auch für die nächste Konsole von Nintendo - die derzeit unter dem angeblichen Arbeitsnamen "Project Café" entsteht - erscheinen.

Nachtrag vom 12. Mai 2011, 9:15

Der Artikel wurde um den Announcement-Trailer zu Soul Calibur 5 erweitert.  (ps)


Verwandte Artikel:
Bandai Namco: Neue Taktiken für Prügelspieler in Soul Calibur 6   
(08.12.2017, https://glm.io/131568 )
Nakamura Masaya: Gründer von Namco und Pac-Man-Erfinder ist tot   
(30.01.2017, https://glm.io/125882 )
Dragon Ball FighterZ im Test: Kame-hame-ha!   
(21.02.2018, https://glm.io/132418 )
Bandai Namco: Black Clover und andere Anime-Neuheiten   
(18.12.2017, https://glm.io/131726 )
Shaq Fu: Shaquille O'Neal darf erneut zuschlagen   
(16.02.2018, https://glm.io/132820 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/