Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1105/83359.html    Veröffentlicht: 10.05.2011 10:14    Kurz-URL: https://glm.io/83359

Youtube Movies

Aktuelle Spielfilme als Stream

Das Videoportal Youtube wird in den USA zur aktuellen Streamingvideothek - mit vielen neu hinzugekommenen Spielfilmen. Außerdem will Youtube künftig Filmschaffende finanziell noch mehr fördern - um dem Fernsehen mehr Konkurrenz machen zu können.

Youtube bietet nun auch 3.000 aktuelle Spielfilme, die US-Bürger als Stream mieten und anschauen können. Damit bestätigten sich die Gerüchte, dass Youtube als Streamingvideothek etabliert werden soll. Bislang war das Bezahlangebot von Youtube keine Konkurrenz für Netflix und Co., es gab keine aktuellen Filme. Das Angebot an Verleihfilmen will Youtube laut offiziellem Blog durch Filmtrailer, Filmrezensionen und Dokumentationen zu den Filmen aufwerten.

Youtube kündigte zudem an, aufbauend auf seine Partnerförderung ("Youtube Partner Grants") und Youtube NextUp noch mehr Geld in professionelle Videoproduktionen zu investieren. Dabei soll auch mit Produzenten kooperiert werden, die sich bereits mit ihren Fernsehserien und Kinofilmen einen Namen gemacht haben. Mehr dazu soll in den nächsten Monaten bekanntgegeben werden.

Youtube hat die Bandbreite an Videoinhalten in den letzten Jahren deutlich ausgebaut, ist fast überall vertreten und wird überall genutzt - auf Smartphones, Tablets, Notebooks und Fernsehern und im Büro, zu Hause auf der Couch oder im Taxi. Youtube kann mittlerweile auf rund 350 Millionen Geräten betrachtet werden.

Das Ziel ist es nun, mehr eigene Inhalte auf Youtube zu holen und neben der kurzweiligen auch für abendfüllende Unterhaltung relevanter zu werden: "Wir wissen das, weil ihr pro Tag 2 Milliarden Videos anseht. Aber ihr verbringt nur 15 Minuten pro Tag auf Youtube, und ihr verbringt 5 Stunden täglich vor dem Fernseher", wendet sich Youtube an seine Nutzer. "Wir glauben, dass sich das ändern wird, da die Grenzen zwischen Online und Offline weiter verwischen."  (ck)


Verwandte Artikel:
Video-on-Demand: Aktuelle Spielfilme bald auch auf Youtube mieten?   
(26.04.2011, https://glm.io/83039 )
Twitch: Kein Spiele-Streaming in der Badehose   
(05.03.2018, https://glm.io/133150 )
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV   
(07.12.2017, https://glm.io/131529 )
Sky Go: Neue Version der Streaming-App erschienen   
(06.03.2018, https://glm.io/133144 )
Amazon Prime: Filme und Serien als kostenpflichtige Streaming-Flatrate   
(22.02.2011, https://glm.io/81609 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/