Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1104/83000.html    Veröffentlicht: 23.04.2011 14:55    Kurz-URL: https://glm.io/83000

Nach Hackerangriff

Playstation Network und Qriocity weiterhin offline

Laut Sony Computer Entertainment sind das Playstation Network (PSN) und die Qriocity-Dienste von Hackern angegriffen worden. Beide sind abgeschaltet, damit untersucht werden kann, was bei dem Einbruch passiert ist.

Sony Computer Entertaiment bittet seine Kunden weiterhin um Geduld. Im offiziellen Playstation-Blog heißt es, dass Eindringlinge Zugang zum Playstation Network und den Qriocity-Diensten gehabt hätten - zur Untersuchung der Vorfälle seien die Onlinedienste in der Nacht vom 20. zum 21. April 2011 abgeschaltet worden.

Ob auch Kundendaten betroffen sind, wer unerlaubt Zugriff erlangte und ab wann das PSN voraussichtlich wieder zur Verfügung steht, gab Sony noch nicht an. Das Unternehmen verspricht aber, unverzüglich zu informieren, wenn Näheres bekannt ist. Auch über die Osterfeiertage werden Playstation-3-Besitzer damit wohl auf Onlinespiele und Onlinevideothek verzichten müssen.

Gerüchte, dass Anonymous hinter dem Angriff steckt, haben sich bisher nicht bestätigt. Die Aktivistengruppe hatte angekündigt, zumindest vorerst auf andere Art gegen Sony Computer Entertainment vorzugehen.  (ck)


Verwandte Artikel:
My Playstation: Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem   
(22.02.2018, https://glm.io/132920 )
Playstation Network: Sony schaltet Server von Gran Turismo 6 ab   
(29.12.2017, https://glm.io/131903 )
Qriocity: Musikstreaming für die Playstation Portable   
(11.04.2011, https://glm.io/82692 )
Esea: 1,5 Millionen Datensätze von E-Sportlern im Netz   
(09.01.2017, https://glm.io/125467 )
Sony: Playstation Network ist offline   
(21.04.2011, https://glm.io/82981 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/