Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1104/82855.html    Veröffentlicht: 16.04.2011 14:56    Kurz-URL: https://glm.io/82855

World's biggest Pac Man

Pac Man frisst für HTML5

Durch bislang knapp 6.000 Irrgärten kann sich der Spieler im größten Pac-Man-Spiel der Welt fressen. Das kostenlos im Internet verfügbare Programm ist eine Marketingaktion für HTML5 und den Internet Explorer 9. Es läuft aber auch mit anderen Browsern.

Wer früher sein Taschengeld in Arcade-Automaten mit Pac Man geworfen hat, den erwartet ab sofort im Internet so etwas wie das Paradies: Auf Worldsbiggestpacman.com ist eine kostenlos spielbare Version des Klassikers verfügbar, die rund 6.000 Irrgärten (Stand 16. April 2011) miteinander verbindet. Wenn der Spieler einen Level erfolgreich leergefressen hat, kann er gleich im nächsten weitermachen.

Das nahezu unendliche Pac-Man-Vergnügen ist eine Marketingaktion von Microsoft. Das Unternehmen macht damit Reklame für die HTML5-Fähigkeiten des Internet Explorer 9. Allerdings frisst Pac Man auch auf anderen aktuellen Browsern, die HTML5 unterstützen. Eine Anmeldung auf Facebook zum Spielen ist möglich, aber nicht unbedingt notwendig. Der japanische Pac-Man-Eigner Namco bittet über die Anwendung um Spenden für Erdbeben- und Tsunami-Opfer.  (ps)


Verwandte Artikel:
30 Jahre und kein Patch: Pac-Man feiert spielbar Geburtstag auf der Google-Startseite   
(22.05.2010, https://glm.io/75305 )
Nakamura Masaya: Gründer von Namco und Pac-Man-Erfinder ist tot   
(30.01.2017, https://glm.io/125882 )
Microsoft: S-Modus in Windows 10 kommt erst nächstes Jahr   
(07.03.2018, https://glm.io/133205 )
Encrypted Media Extensions: Web-DRM ist ein Standard für Nutzer   
(19.09.2017, https://glm.io/130132 )
Downloads: Firefox 4 schlägt Internet Explorer 9   
(23.03.2011, https://glm.io/82295 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/