Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1104/82756.html    Veröffentlicht: 13.04.2011 08:14    Kurz-URL: https://glm.io/82756

Acer-Projektor

Bei 13 Zentimeter Abstand ein zwei Meter großes Bild

Acer hat mit dem U5200 einen Projektor vorgestellt, der für extrem beengte Raumverhältnisse geeignet ist. Durch eine Spezialoptik können schon bei einem Abstand von 13 Zentimetern Bilder mit einer Diagonalen von zwei Metern projiziert werden.

Der Acer U5200 ist ein Short-Throw-Projektor. Er kann fast unmittelbar vor der Leinwand positioniert werden und macht dennoch große Bilder. Der DLP-Projektor erreicht eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln und ist vornehmlich für Präsentationen gedacht.

Die Helligkeit gibt Acer mit maximal 2.500 ANSI-Lumen bei einem Kontrastverhältnis von 4.200:1 an. So kann auch in recht hellen Räumen ohne zusätzliche Verdunkelung gearbeitet werden.

Die Videosignale werden über HDMI, VGA oder Component- beziehungsweise Comoposite-Schnittstellen eingespeist. Auch ein S-Video-Eingang wurde nicht vergessen. Das Leuchtmittel soll im lichtreduzierten Eco-Modus eine Lebensdauer von 5.000 Stunden aufweisen. Das entspricht einem Dauerbetrieb von rund 208 Tagen.

Optional ist ein USB-WLAN-Adapter für das Gerät erhältlich, mit dem der Anwender vom PC aus eine Verbindung zum Projektor aufbauen und Präsentationen oder Videos abspielen kann, ohne ein Kabel zu verwenden. Auf Wunsch kann der Acer U5200 auch 3D-Videos abspielen, die mit 120 Hz projiziert werden. Eine Shutterbrille stellt für jedes Auge das entsprechende Bild zur Verfügung.

Der Projektor kann mit seiner Wandfarbenkorrektur dem Raum zwar keinen neuen Anstrich verpassen, sich aber auf leicht getönte Wände einstellen und die Projektionsfarben anpassen. Mit der vertikalen Trapezkorrektur von 40 Grad muss der Projektor nicht zwangsläufig mittig vor der Projektionsfläche aufgebaut werden. Mit der Korrektur können vertikale Bildverzerrungen korrigiert werden, womit unabhängig von der Position des Projektors ein rechteckiges Bild erzeugt wird. Das Gerät wiegt 7 kg und misst 422 x 345 x 140 mm. Zwei Lautsprecher sind ebenfalls dabei.

Acer gewährt auf den U5200 eine Garantie von fünf Jahren und die Lampe eine Garantie von einem Jahr ohne Einschränkung der Lampennutzungsdauer. Der Acer U5200 soll ab sofort für rund 1.800 Euro erhältlich sein.  (ad)


Verwandte Artikel:
3D Vision im Test: DLP-Beamer schlägt LCD   
(06.12.2010, https://glm.io/79814 )
Mirraviz Multiview: Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln   
(12.01.2018, https://glm.io/132146 )
Kurzdistanzprojektor im Hands on: Sonys Heimkino der Luxusklasse   
(11.01.2018, https://glm.io/132104 )
Sony LSPX-A1: 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung   
(10.01.2018, https://glm.io/132085 )
Nebula Capsule: Mobiler Android-TV-Projektor kostet 350 US-Dollar   
(09.01.2018, https://glm.io/132023 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/