Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1104/82745.html    Veröffentlicht: 12.04.2011 16:20    Kurz-URL: https://glm.io/82745

Forerunner 610

GPS-Sportuhr mit Touchscreen von Garmin

Mit der Forerunner 610 bringt Garmin seine erste satellitengestützte GPS-Sportuhr mit Touchscreen auf den Markt. Die Uhr gibt auch Auskunft über die Trainingsintensität und soll Läufern auf einfache Art und Weise anzeigen, ob ihr Training effektiv war.

Die GPS-Sportuhr Forerunner 610 verfügt über ein dreizeiliges Monochromdisplay mit einer Diagonalen von 2,5 cm und einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln. Die dargestellten Datenfelder sind frei konfigurierbar, wobei sich bis zu 16 verschiedene Informationen auf vier Seiten anzeigen lassen: Angefangen bei Zeit, Geschwindigkeit und Distanz über Durchschnitts- und Maximalwerte bis hin zu Neigung und Höhe können diverse Parameter gewählt werden.

Zum schnellen Zugriff auf die Kernfunktionen "Start/Stopp", "Lap/Reset" und "Light/Power" sind drei Tasten seitlich am Gehäuse angebracht. Die weitere Bedienung erfolgt über den kleinen Touchscreen.

Neu ist zudem die Funktion Trainingseffekt: Basierend auf der Herzfrequenzvarianz (HRV) gibt der Forerunner 610 die Trainingsintensität in einem Wert zwischen 1 und 5 aus. Läufer sollen daran ablesen können, ob ihr Training effektiv war und welche Erholungsphase sie ihrem Körper gönnen sollten, um sich optimal weiterzuentwickeln.

Bei dem Gerät lassen sich fünf Herzfrequenzzonen und zwei Herzfrequenzalarme einstellen. Neben akustischen Signalen ist die Forerunner 610 mit einem Vibrationsalarm ausgestattet.

Die GPS-Sportuhr bietet auch eine einfache Navigationsfunktion: Die Uhr soll Läufer zum Start zurückführen und speichert bis zu 100 Wegpunkte, die sich per Luftliniennavigation ansteuern lassen. Die Trainingsdaten der Forerunner 610 können über ANT+ drahtlos auf dem Computer ausgelesen und über Garmin Connect, Garmin Training Center oder Software von Drittanbietern ausgewertet werden.

Die Forerunner 610 wird laut Garmin ab Anfang Mai 2011 in zwei Versionen erhältlich sein: als Forerunner 610 für 349 Euro und als Forerunner 610 HR im Paket mit einem Textil-Herzfrequenzgurt für 399 Euro.  (ji)


Verwandte Artikel:
Wearables: Fitbit will stärker auf Smartwatches setzen   
(27.02.2018, https://glm.io/133019 )
Forerunner 645: Garmin bietet jetzt Musik am Handgelenk   
(08.01.2018, https://glm.io/132027 )
Smartwatch: Tag Heuer macht die Connected Modular kleiner   
(15.01.2018, https://glm.io/132171 )
Casio G-Shock Rangeman: Höhere Überlebenschancen dank Solar-GPS   
(10.01.2018, https://glm.io/132084 )
Garmin Vivofit 4: Sport- und Schlaftracking für bis zu ein Jahr   
(27.12.2017, https://glm.io/131860 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/