Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1104/82689.html    Veröffentlicht: 11.04.2011 11:08    Kurz-URL: https://glm.io/82689

RHEL-Nachbau

Cent OS in neuer Version veröffentlicht

Eine Aktualisierung der Linux-Distribution Cent OS ist mit Version 5.6 freigegeben worden. Das Projekt entfernt Red-Hat-spezifische Pakete und bemüht sich ansonsten um vollständige Kompatibilität.

Die Linux-Distribution Cent OS ist in Version 5.6 veröffentlicht worden. Die Distribution basiert auf dem frei verfügbaren Quellcode von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) und soll eine hundertprozentige Binärkompatibilität bieten. Dabei verzichtet das Team allerdings auf die Integration kostenpflichtiger Angebote von Red Hat.

Wie bei dem kommerziell ausgerichteten Vorbild beschränken sich die Änderungen auf das Beheben von Fehlern. Neuerungen oder große Versionssprünge sind nicht enthalten. So basiert die Distribution auf dem Linux-Kernel 2.6.18, der jedoch zahlreiche Patches und Backports neuerer Versionen erhielt. Eines der wenigen neu aufgenommenen Pakete ist PHP 5.3.

Die neue Version enthält mit dem Release-Paket die Informationen für das Debug- und das Vault-Repository. Diese Informationen mussten vorher separat heruntergeladen werden. Das Vault-Repo beinhaltet die Aktualisierungen der vorangegangen Version Cent OS 5.5. Eine ausführliche Liste mit allen Änderungen und bereits bekannten Bugs findet sich in der Ankündigung des Projekts.

Patches für die Version 5.6 und kommende Veröffentlichungen des 5er Entwicklungszweiges will das Projekt bis 2014 liefern. Damit schafft es einen fast kompletten Ersatz für RHEL, das nur im Abonnement beziehbar ist. Cent OS 5.6 steht für 32-Bit- und 64-Bit-Plattformen zum Download bereit. Zur Verfügung gestellt werden Abbilder von DVDs und CDs zum Installieren. Zum Testen steht ebenfalls ein LiveCD-Abbild bereit. [von Sebastian Grüner]  (sg)


Verwandte Artikel:
Red Hat: Versteckte Kernel-Änderungen sollen Konkurrenz schwächen   
(07.03.2011, https://glm.io/81940 )
Red Hat: Update für RHEL 5 veröffentlicht   
(17.01.2011, https://glm.io/80751 )
Linux-Distributor: Red Hat erwartet 2011 Umsatzmilliarde   
(24.03.2011, https://glm.io/82320 )
Kubernetes und Openshift: Red Hat übernimmt Container-Spezialisten Core OS   
(31.01.2018, https://glm.io/132494 )
Eclipse Foundation: Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein   
(17.01.2018, https://glm.io/132218 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/