Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1104/82685.html    Veröffentlicht: 11.04.2011 10:35    Kurz-URL: https://glm.io/82685

Windows 8

Smartscreen-Filtermechanismus für das gesamte Betriebssystem

Von Microsofts Phishing-Schutz soll die kommende Windows-Version im Ganzen profitieren. Die Entwickler arbeiten offenbar daran, Windows 8 mit Smartscreen vor Schadsoftware zu schützen, die von Social Engineering Gebrauch macht.

Mit einer neuen Option im Windows-8-Explorer will Microsoft offenbar seine Anwender vor Schadsoftware schützen, das berichtet Long Zheng in seinem Blog. Der sogenannte Smartscreen-Filter ist ein Schutzmechanismus, den vor allem Nutzer des Internet Explorer kennen. Microsoft hat die Technik bereits 2005 eingeführt und arbeitet seither daran, den Filtermechanismus zu verbreiten.

Als Standard ist der Smartscreen-Filter in Windows 8 nicht aktiviert, schreibt Zheng. Wer ihn aktiviert, kann dem Optionsdialog zufolge unter Windows 8 Dateien mit dem Filter überprüfen lassen. Ergänzend kann in den Explorer-Einstellungen auch komplett verhindert werden, dass Software installiert wird, deren Quelle in der Smartscreen-Filterliste steht. Kommt die Software von einer verdächtigen URL, wird also die Ausführung verhindert. Das soll vor allem gegen Schadsoftware helfen, die per Social Engineering den Anwender zur Installation überredet. Andere Schutzsoftware kennt möglicherweise diese Art von Schadsoftware noch nicht.

Zheng gelang es allerdings nicht, den Smartscreen-Filter zu einer Reaktion zu bringen. Möglicherweise ist der Filtermechanismus noch nicht fertig. Zudem befürchtet Zheng False Positives, also eigentlich harmlose Software, die der Filter blockiert.

Da Microsofts Windows 8 noch nicht die Betaphase erreicht hat, können sich solche Funktionen noch ändern. Es wäre möglich, dass sich die Entwickler noch gegen den Schutz entscheiden, oder den Schutzmechanismus als Standardeinstellung setzen.

Die erste Betaversion von Windows 8 wird Gerüchten zufolge im September 2011 erwartet. Das Betriebssystem wird für ARM- und x86-CPUs entwickelt.  (ase)


Verwandte Artikel:
Service Pack 1 und Spam-Filter für Exchange 2003 erschienen   
(26.05.2004, https://glm.io/31442 )
Microsoft: Windows Defender ATP kommt auch für Windows 7 und 8.1   
(13.02.2018, https://glm.io/132732 )
Microsoft: S-Modus in Windows 10 kommt erst nächstes Jahr   
(07.03.2018, https://glm.io/133205 )
Neue Sailfish-Geräte angeschaut: Jolla bringt Sailfish OS auf Feature Phones   
(26.02.2018, https://glm.io/132996 )
Windows Catalog: Microsoft verteilt Spectre-Patches künftig selbst   
(01.03.2018, https://glm.io/133093 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/