Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1103/82437.html    Veröffentlicht: 30.03.2011 10:49    Kurz-URL: https://glm.io/82437

Android Market

Google startet In-App-Bezahlung

Im Android Market stehen die ersten Applikationen mit In-App-Bezahlung zur Verfügung. Google hat die Funktion nun sowohl für Anwender als auch für Entwickler freigeschaltet.

Der Android Market unterstützt nun In-App-Bezahlung, so dass Anwender aus der Applikation heraus Inhalte kaufen können. Damit sollen Programmanbieter zusätzliche Einnahmen erzeugen können. Apple bietet eine In-App-Bezahlung bereits seit einiger Zeit im App Store an.

Wie auch bei kostenpflichtigen Anwendungen behält Google 30 Prozent der Umsätze, die mit In-App-Bezahlung generiert werden. 70 Prozent des Umsatzes gehen an den Anbieter der entsprechenden Software. Bei der Bezahlung von In-App-Einkäufen wird der gleiche Android-Market-Mechanismus verwendet wie beim Kauf von Applikationen.  (ip)


Verwandte Artikel:
Android Market: Google erlaubt Anwendungen mit In-App-Bezahlung   
(25.03.2011, https://glm.io/82354 )
App-Store-Konkurrenz: Amazons Android Market soll kurz vor dem Start stehen   
(19.03.2011, https://glm.io/82205 )
Amazon Appstore: Mit 3.800 Android-Apps gestartet (Update)   
(22.03.2011, https://glm.io/82244 )
Android: Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen   
(22.02.2018, https://glm.io/132919 )
E-Mail-Clients für Android: Kennwörter werden an App-Entwickler übermittelt   
(06.03.2018, https://glm.io/133172 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/