Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1103/82354.html    Veröffentlicht: 25.03.2011 14:52    Kurz-URL: https://glm.io/82354

Android Market

Google erlaubt Anwendungen mit In-App-Bezahlung

Ab sofort nimmt Google Anwendungen mit In-App-Bezahlung im Android Market entgegen. Anbieter können bis Anfang kommender Woche ausprobieren, ob alles funktioniert, dann wird die Funktion auch für die Anwender des Android Market freigeschaltet.

Ab sofort können Entwickler Applikationen mit In-App-Bezahlfunktion in den Android Market einstellen. Programmanbieter können in den nächsten Tagen ausprobieren, ob alles wie erwartet funktioniert. Für Nutzer werden Anwendungen mit In-App-Bezahlung aber vorerst noch nicht zu sehen sein. In der kommenden Woche will Google die Funktion generell freischalten.

Dann können Anwender aus Android-Applikationen heraus Inhalte kaufen. Apple bietet eine solche Bezahlung bereits seit einiger Zeit im App Store an. Mit diesem Schritt will Google den Android Market für Programmierer attraktiver machen.  (ip)


Verwandte Artikel:
Android Market: Google plant In-App-Bezahlung   
(27.01.2011, https://glm.io/81018 )
App-Store-Konkurrenz: Amazons Android Market soll kurz vor dem Start stehen   
(19.03.2011, https://glm.io/82205 )
Amazon Appstore: Mit 3.800 Android-Apps gestartet (Update)   
(22.03.2011, https://glm.io/82244 )
Android: Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen   
(22.02.2018, https://glm.io/132919 )
E-Mail-Clients für Android: Kennwörter werden an App-Entwickler übermittelt   
(06.03.2018, https://glm.io/133172 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/