Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1103/81808.html    Veröffentlicht: 01.03.2011 15:26    Kurz-URL: https://glm.io/81808

ITIS Precisiontraffic

Tomtoms HD-Traffic-Methode für BMW-Fahrzeuge

Der Verkehrsinformationsanbieter ITIS kooperiert mit dem Mobilfunknetzbetreiber O2 und hat Precisiontraffic angekündigt, das bald von BMW eingesetzt wird. Der Dienst nutzt die Methode von Tomtoms Verkehrsinformationssystem HD Traffic.

Ab September 2011 will BMW in allen neuen Modellen Precisiontraffic von ITIS einsetzen. Presiciontraffic nutzt anonymisierte Daten aus dem Mobilfunknetz von O2 und übernimmt die Methode von Tomtoms HD-Traffic-Dienst. Während Tomtom anonymisierte Handydaten in Echtzeit aus dem Vodafone-Netz verwendet, nutzt ITIS Daten von O2. Für HD Traffic werden 80 Millionen Handys ausgewertet, bei Precisiontraffic sind es derzeit lediglich 17 Millionen Mobiltelefone.

Mit den anonymisierten Handydaten versuchen beide Dienste Staus frühzeitig zu erkennen, um diese umfahren zu können. Der Nutzer einer der beiden Dienste erhält dann frühzeitig eine Umleitungsempfehlung. Damit sollen lästige Wartezeiten in Verkehrsstaus umgangen werden und das Fahrziel soll früher erreicht werden.

ITIS will Precisiontraffic im zweiten Quartal 2011 anbieten. Dann sollen Automobilhersteller, Lieferanten für Navigationssoftware sowie Behörden den Dienst nutzen können. Was die Verwendung des Dienstes kostet, teilte ITIS nicht mit.  (ip)


Verwandte Artikel:
HD Traffic: Radiosender nutzt Tomtoms Verkehrsinformationen   
(25.01.2011, https://glm.io/80968 )
Garmin Speak: Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an   
(18.10.2017, https://glm.io/130689 )
Premiumdienste für Autofahrer über TPEG   
(04.09.2009, https://glm.io/69596 )
Yes, we can: FBI soll Verkehrsdaten ohne Richterbeschluss bekommen   
(29.07.2010, https://glm.io/76850 )
Navigation: Google Maps integriert Flixbus   
(08.03.2017, https://glm.io/126609 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/