Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1103/81800.html    Veröffentlicht: 01.03.2011 12:43    Kurz-URL: https://glm.io/81800

Festplatte

Seagate verkauft Barracuda XT mit 3 TByte und DiscWizard

Seagate verkauft seine Festplatte Barracuda XT ab sofort auch mit 3 TByte. Die mitgelieferte Software DiscWizard soll helfen, die 2,1-TByte-Barriere zu überwinden.

Seagate bietet mit der Barracuda XT eine interne Desktopfestplatte mit 3 TByte an. Seagate hat zwar als erster Festplattenhersteller ein Laufwerk mit 3 TByte auf den Markt gebracht, sich dabei aber auf die externe Lösung Goflex Desk beschränkt, um Problemen, die bei internen Festplatten mit mehr als 2,1 TByte Kapazität auftreten können, aus dem Weg zu gehen. Erste interne 3-TByte-Platten liefern andere Hersteller seit Ende 2010 aus.

Um Problemen "mit alten BIOS-Systemen und Gerätetreibern sowie in die Jahre gekommenen Betriebssystemen wie Windows XP" aus dem Weg zu gehen, legt Seagate nun der Barracuda XT die Software DiscWizard bei. Sie soll dafür sorgen, dass der Speicherplatz der Platte über die Grenze von 2,1 TByte hinaus auch in älteren Computerumgebungen ohne UEFI genutzt werden kann. Dafür gibt es zwar auch andere Lösungen, Seagate verspricht aber, dass DiscWizard das Ganze besonders einfach macht.

DiscWizard steht unter seagate.com/beyond-2TB kostenlos zum Download bereit.

Die Barracuda XT wird bislang mit 2 und in Kürze auch mit 3 TByte Speicherkapazität angeboten. Sie verfügt über 64 MByte Cache und eine SATA-Schnittstelle, die 6 GBit/s unterstützt. Dabei dreht die Platte mit 7.200 Umdrehungen pro Minute.

Preise für die neue 3-TByte-Festplatte nennt Seagate in seiner Ankündigung nicht. Erste Händler listen die Barracuda XT mit 3 TByte zu Preisen ab 230 Euro.  (ji)


Verwandte Artikel:
Barracuda XT - 2 TByte, 7.200 U/Min. und SATA mit 6 GBit/s   
(21.09.2009, https://glm.io/69970 )
Mehr Speicherplatz: Interne 3-TByte-Festplatten sind lieferbar   
(18.11.2010, https://glm.io/79492 )
DJI Copilot von Lacie: Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner   
(17.01.2018, https://glm.io/132215 )
Seagate-Festplatte: Getrennte Köpfe sollen HDD-Leistung verdoppeln   
(20.12.2017, https://glm.io/131771 )
Seagate: 2,5-Zoll-HDD mit 4 Terabyte für die PS4   
(31.10.2017, https://glm.io/130895 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/