Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1102/81760.html    Veröffentlicht: 28.02.2011 15:08    Kurz-URL: https://glm.io/81760

Digital Publishing Suite

Adobe integriert Bezahlsysteme für digitale Abonnements

Der Softwarehersteller Adobe hat in die Digital Publishing Suite eine Unterstützung der neuen Abrechnungssysteme von Google und Apple integriert. Das soll es Verlagen ermöglichen, Abonnements digitaler Zeitschriften und Zeitungen für Tablets zu verkaufen.

Adobe will in seine Software Digital Publishing Suite die Unterstützung der Bezahlsysteme von Apple und Google integrieren. Das soll es Verlagen ermöglichen, kostenpflichtige Apps für Tablets mit iOS und Android zu erstellen.

Die Software unterstützt laut Adobe bereits mehrere Bezahlverfahren. Neu hinzukommen Google One Pass und Apple Subscriptions. Damit sollen die Verlage Abonnements von digitalen Zeitungen und Zeitschriften abrechnen können.

Digital Publishing Suite ist eine Software zur Erstellung und Veröffentlichung und zum Vertrieb digitaler Medienprodukte, die auf den Adobe-Produkten Creative Suite und Indesign CS5 aufbaut. Die Digital Publishing Suite ist derzeit erst in einer Vorabversion verfügbar, wird aber bereits von einer Reihe von Medienunternehmen genutzt. Die fertige Version soll im zweiten Quartal 2011 ausgeliefert werden.  (wp)


Verwandte Artikel:
IT-Sicherheit: Nur acht Prozent der Chrome-Nutzer aktivieren noch Flash   
(07.03.2018, https://glm.io/133193 )
Kernel: Microsoft patcht Code-Execution-Lücke im Kernel   
(14.02.2018, https://glm.io/132759 )
Loupedeck im Test: Lightroom mit Dreh   
(21.12.2017, https://glm.io/131760 )
Abo-Software: Adobe veröffentlicht letzte Standalone-Version von Lightroom   
(20.12.2017, https://glm.io/131764 )
Adobe: Photoshop will mit KI Bildbearbeitung vereinfachen   
(29.11.2017, https://glm.io/131375 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/