Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1102/81698.html    Veröffentlicht: 25.02.2011 10:43    Kurz-URL: https://glm.io/81698

Playstation 3

Hausdurchsuchung und Beschlagnahmung bei "Graf_Chokolo"

Auf Initiative von Sony hat ein deutscher Hacker mit dem Pseudonym "Graf_Chokolo" Besuch von der Polizei bekommen. Informationen für Jailbreaks der PS3 hat er angeblich trotzdem noch ins Internet gestellt.

Sony Computer Entertainment weitet seinen Kampf gegen die Hackerszene aus. Während in den USA der Rechtsstreit gegen George 'Geohot' Hotz weiterläuft, hat es auf Initiative des Unternehmens eine erste Hausdurchsuchung bei einem deutschen Hacker gegeben. Am 23. Februar 2011 hat die Polizei die Rechner und Onlinezugänge des in Szenekreisen durchaus bekannten Graf_Chokolo beschlagnahmt. Sony hat den Vorgang bestätigt, weitere Informationen liegen nicht vor.

Angeblich hat der Hacker trotz der Ermittlungen die von ihm "Hypervisor Bible" genannten Unterlagen über weitere Sicherheitssysteme der Playstation 3 an mehreren Stellen ins Internet geladen. Die sollen vor allem darauf abzielen, die "Other OS"-Funktion der Konsole wieder zu aktivieren.  (ps)


Verwandte Artikel:
Autonomes Fahren: George Hotz soll Open Pilot nicht auf Tesla anpassen   
(07.03.2017, https://glm.io/126571 )
Autonomes Fahren: Neodriven fährt autonom wie Geohot   
(12.01.2017, https://glm.io/125543 )
Gerücht: Sony arbeitet an "sicherer" neuer Playstation 3   
(22.02.2011, https://glm.io/81613 )
Neue Dualkamera angeschaut: Sony will ISO 51.200 in Smartphones bringen   
(28.02.2018, https://glm.io/133039 )
Playstation 3: Hat Sony "Other OS" zu Unrecht entfernt?   
(21.02.2011, https://glm.io/81579 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/