Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1102/81592.html    Veröffentlicht: 22.02.2011 10:42    Kurz-URL: https://glm.io/81592

UXPin Mobile

Paper-Prototyping-Kit für iPhone-Apps

Unter UXpin bietet eine Gruppe von User-Experience-Experten ein Paper-Prototyping-Kit speziell fürs iPhone und andere Smartphones an.

Marcin Treder, Kamil Zięba und Wiktor Mazur sind große Fans von Paper-Prototyping. Dabei würden Designs aus Papierbausteinen erstellt, was effizienter sei als die Erstellung am Computer, erklären sie. Zudem sei es auf diesem Weg einfacher, gemeinsam an einem Entwurf zu arbeiten, und auch komplexe Ajax-Funktionen ließen sich durch Verschieben der Papierbausteine leicht ausprobieren. Ganz nebenbei tappe man nicht so leicht in eine emotionale Falle, denn wenn man erst einmal Stunden an einem Design in Photoshop gearbeitet habe, falle es deutlich schwerer, von vorn zu beginnen, als wenn man dies nur auf dem Papier getan habe.

Unter UXPin.com bieten die Drei seit geraumer Zeit das UXPin Portable Kit an, mit dem sich leicht Websiteprototypen entwickeln lassen. Es umfasst die UI-Elemente wie Button, Combo- und Checkboxen sowie universelle Elemente zum Aufbau von Menüs, Listen und Boxen. Als Rahmen wird ein Notizblock im Browserdesign geliefert, wobei jeweils 50 Elemente von jeder Sorte im Paket zum Preis von 19,99 US-Dollar enthalten sind.

Seit Montag kann zudem das neue UXPin Mobile Kit zum Preis von 14,99 US-Dollar vorbestellt werden, das zur Entwicklung von iPhone-Applikationen gedacht ist. Es enthält die in Apples Style-Guides vorgegebenen User-Interface-Elemente wie List-Items, Checkboxen, Slider, Navigationszeile und Tastatur sowie einen Notizblock im iPhone-Design. Hier werden jeweils 30 Elemente geliefert.  (ji)


Verwandte Artikel:
22C3: GUI-Entwurf mit Schere, Stift, Papier und Klebeband   
(30.12.2005, https://glm.io/42433 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/