Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1102/81326.html    Veröffentlicht: 10.02.2011 15:00    Kurz-URL: https://glm.io/81326

Musikfernsteuerung

Sonos Controller für Android mit Spracheingabe

Sonos' Mehrraummusiksystem lässt sich ab März 2011 auch mit Android-Smartphones steuern. Mit iPhones, iPads, PCs, Macs und den Sonos-Fernbedienungen CR100/CR200 war das schon vorher möglich.

Der Sonos Controller für Android wird in der kommenden Woche auf dem Mobile World Congress 2011 gezeigt und soll dann ab März 2011 kostenlos über den Android Marketplace zum Download angeboten werden. Die Software ist für Smartphones ab Android 2.1 mit Displayauflösungen wie HVGA (320 x 480), WVGA (480 x 800) und FWVGA (480 x 854) gedacht.

Mit dem Sonos Controller für Android können Songs und Radiosender auf Wunsch auch mit Spracheingabe ausgewählt werden. Dazu reicht es laut Sonos, den Musikwunsch in das Smartphone zu sprechen, was die Suche nach Lieblingssongs erleichtern soll. Eine volle Sprachsteuerung gibt es noch nicht, zudem ist die Spracheingabe für iPhone und Co. derzeit nicht geplant.

Ansonsten lässt sich die Musik auf den in der Wohnung verteilten und per Funk vernetzten Zoneplayern wiedergeben. Radiosender, Musikdienste und Musikstücke aus dem eigenen Netzwerk lassen sich für jedes Zimmer einzeln oder synchron auf gruppierten Zoneplayern wiedergeben.

Für Tablets soll später eine separate Version angeboten werden, die dann auf die größeren Displays angepasst ist. Derzeit beobachtet Sonos die Entwicklung von Android 3.0 Honeycomb, es dürfte also noch etwas dauern, bis es so weit ist. Sonos bietet auch zwei separate iOS-Anwendungen für iPhones und iPads an.

Sonos zufolge gibt es derzeit keine Pläne, auch eine Sonos-Controller-App für Smartphones mit Windows Phone 7 anzubieten. Ein Sonos-Sprecher sagte Golem.de, dass Sonos fest daran glaube, dass Smartphones und Tablets die Controller der Zukunft sind.  (ck)


Verwandte Artikel:
Sonos: Controller-App für das iPad und Software 3.3   
(29.09.2010, https://glm.io/78299 )
Multi-Room-Audio: Teufel holt sich Raumfeld (Update)   
(08.12.2010, https://glm.io/79973 )
ZonePlayer: Sonos' Mehrraum-Musiksystem wird günstiger   
(29.05.2007, https://glm.io/52528 )
Multiroom-Sound: Ikea und Sonos vereinbaren Zusammenarbeit   
(06.12.2017, https://glm.io/131528 )
Alexa: Amazons Echo-Lautsprecher können Multiroom-Wiedergabe   
(30.08.2017, https://glm.io/129748 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/