Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1102/81130.html    Veröffentlicht: 02.02.2011 08:22    Kurz-URL: https://glm.io/81130

Kyocera Mita

Farbdrucker mit niedrigen Folgekosten

Kyocera Mita hat zwei neue Farbdrucker vorgestellt, die A4-Papiere bedrucken können und mit besonders niedrigen Folgekosten punkten sollen. Der FS-C5150DN und der FS-C5250DN drucken 21 beziehungsweise 26 Seiten pro Minute in Schwarz-weiß und Farbe.

Die beiden neuen Farbdrucker FS-C5150DN und FS-C5250DN von Kyocera Mita sind auf besonders günstigen Druck hin entwickelt worden. Der FS-C5250DN ist das schnellere Modell und kann 26 Farb- oder Schwarz-weiß-Seiten pro Minute ausgeben. Die Papierkassetten beider Drucker können jeweils 250 Seiten aufnehmen. Mit Zusatzkassetten lässt sich eine Kapazität von bis zu 1.300 Seiten erzielen.

Beide Drucker sind mit einem Netzwerkanschluss ausgerüstet und können Papier durch ihre Duplexfunktion beidseitig bedrucken. Über die integrierte USB-Schnittstelle können Dokumente auch ohne PC direkt vom eingesteckten Speichermedium aus zu Papier gebracht werden.

Der Arbeitsspeicher ist 256 MByte groß und kann auf maximal 1,28 GByte ausgebaut werden. Die Auflösung liegt bei 600 x 600 dpi. Die Aufwärmzeit nach dem Einschalten erfordert mit 32 Sekunden etwas Geduld. Ist der Drucker im Bereitschaftszustand, vergehen rund elf Sekunden, bis die erste Seite ausgeworfen wird. Der Strombedarf wird mit 6 Watt im Sleep-Modus, 57 Watt im Standby und 360 Watt im Betrieb angegeben.

Beide Kyocera-Modelle lassen sich mit den Druckersprachen PCL 6, PCL 5c und Postscript ansprechen. Treiber für Windows und Mac OS X liegen bei, für Unix oder Linux gibt es auf Anfrage Treiber. Der Hersteller gewährt zwei Jahre Garantie auf den Drucker und maximal drei Jahre oder 100.000 Seiten auf die Trommel- und Entwicklereinheit der Geräte.

Die neuen A4-Farbdrucker sollen ab Februar 2011 für rund 544 Euro (FS-C5150DN) beziehungsweise 814 Euro (FS-C5250DN) erhältlich sein. Das schwarze Tonerset TK-580K für rund 3.500 Seiten gibt es im Handel ab 54 Euro. Die drei farbigen Toner (TK-580C, TK-580M, TK-580Y) für je 2.800 Seiten werden ab jeweils rund 85 Euro angeboten.  (ad)


Verwandte Artikel:
Oki: LED-Farbdrucker mit SDHC-Speicherkarte   
(02.03.2010, https://glm.io/73501 )
Laserjet CP1025: Preisgünstiger Farblaser für zu Hause   
(15.11.2010, https://glm.io/79380 )
Epson: Farblaser mit hoher Druckgeschwindigkeit   
(04.11.2010, https://glm.io/79129 )
Ricoh: Farblaserdrucker mit Tonersparfunktion   
(23.07.2010, https://glm.io/76687 )
WLAN-Farblaserdrucker: Samsung stellt neue Kompaktmodelle vor   
(22.07.2010, https://glm.io/76643 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/