Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1101/81036.html    Veröffentlicht: 27.01.2011 17:49    Kurz-URL: https://glm.io/81036

Gruppenvideochats

Skype für Mac 5.0 ist fertig

Skype für Mac 5.0 hat den öffentlichen Betatest verlassen. Die überarbeitete Software für Instant Messaging und Internettelefonie bietet neben einer verschlankten neuen Bedienoberfläche auch Zugang zu kostenpflichtigen Gruppenvideochats.

Im Vergleich zur Betaversion 5.0.0.6378 soll das finale Skype für Mac 5.0 wieder übersichtlicher und kompakter geworden sein. So wurde das laut Entwicklern von vielen Nutzern als zu groß empfundene Hauptfenster verkleinert, die gestraffte Kontaktliste zeigt mehr Kontakte und auch bei Instant-Messaging-Konversationen soll der Überblick über bereits Geschriebenes verbessert worden sein.

Auch die Vollbild-Videotelefonate sind wieder möglich; mittels Mausklick kann zwischen Fenster- und Vollbilddarstellung gewählt werden. Während Videochats soll das Chatten einfacher werden, ein Eingabefeld für Instant Messaging lässt sich dazu ein- oder ausblenden.

Wie bei Skype für Windows ist nun auch bei Skype für Mac die Videotelefonie zwischen drei und mehr Personen kostenpflichtig. Nach einer kostenlosen Testphase von sieben Tagen müssen entweder Tagestickets für 3,49 Euro bezahlt oder Abos für monatlich 5,99 Euro abgeschlossen werden, um Gruppenvideochats führen zu können. Dieser Premiumzugang enthält auch einen Zugang zu Livechats mit dem Kundendienst von Skype.

Skype für Mac 5.0 kann auf Skype.com kostenlos heruntergeladen werden.  (ck)


Verwandte Artikel:
Skype für Mac: Neue Beta bringt Gruppenvideotelefonate   
(04.11.2010, https://glm.io/79154 )
Staatstrojaner und Quick-Freeze: Österreich verschärft frühere Überwachungspläne   
(22.02.2018, https://glm.io/132940 )
Sipgate-VPN: Kostenloser Schutz beim Telefonieren, Surfen und Mailen   
(12.11.2010, https://glm.io/79363 )
ICQ 7.4: Neue Funktionen, bekannte Sicherheitslücke   
(26.01.2011, https://glm.io/81001 )
Cloud-Speicher: Nextcloud 13 stabilisiert Talk und E2E-Verschlüsselung   
(06.02.2018, https://glm.io/132594 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/