Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1101/80796.html    Veröffentlicht: 18.01.2011 19:01    Kurz-URL: https://glm.io/80796

Cheezburger Network

Katzenbilder-Website Lolcat bekommt 30 Millionen US-Dollar

Für Katzenbilder mit lustigen Sprechblasen hat das Unternehmen Cheezburger Network in einer ersten Finanzierungsrunde 30 Millionen US-Dollar eingesammelt. Firmenchef Ben Huh will mit dem nutzergenerierten Content nun ein neues Disney-Imperium aufbauen.

Das Unternehmen Cheezburger Network, das einige Wordpress-Blogs betreibt und Tools dafür entwickelt, hat Risikokapital in Höhe von 30 Millionen US-Dollar erhalten. Hauptgeldgeber ist die Foundry Group, gefolgt von der Madrona Venture Group, Avalon Ventures und Softbank Capital. Für Cheezburger Network ist es die erste Finanzierungsrunde.

Cheezburger Network wurde 2007 von Ben Huh gegründet, der 2,25 Millionen US-Dollar von Business Angels für die Übernahme des Blogs "I Can Has Cheezburger" zahlte. Das Unternehmen, das 50 Beschäftigte hat, ist in Seattle angesiedelt.

"Ja, wir betreiben eine Katzenbilderwebsite", sagte Huh zu der Finanzierungsrunde. "Wir sind ein Unternehmen, in das niemand hohe Erwartungen hatte und das geht für uns so auch total in Ordnung". Mit der Finanzierung sollen 18 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Cheezburger Network sei angetreten, um das Disney des 21. Jahrhunderts zu schaffen, sagte Huh.

Das Cheezburger-Netzwerk verzeichnet nach eigenen Angaben monatlich 375 Millionen Pageviews und 110 Millionen Videoabrufe. 16,5 Millionen Besucher laden pro Monat 500.000 Bilder und Videos in das Netzwerk hoch. Huh hatte 2008 erklärt, er vermute, dass die Lolcats-Websites etwa zehn Prozent des gesamten Traffics des Blogplattformbetreibers Wordpress generieren.

Einer der Gründe für den Erfolg der Seiten sind einfach zu bedienende Flashanwendungen, um Fotos mit Sprechblasen zu versehen. Aber auch Motivationsposter können gebaut werden, oder aus einem Foto wird eine Breaking News. Der einfachste, flashfreie Grafikeditor Basic Builder erlaubt es, Texte in ein Bild zu schreiben. Mit dem Advanced Builder können Sprech- und Denkblasen, freier Text und Comic-Augen in das Bild eingefügt werden.  (asa)


Verwandte Artikel:
Neue Finanzierungsrunde: Twitter mit 3,7 Milliarden Dollar bewertet   
(16.12.2010, https://glm.io/80167 )
28,7 Millionen US-Dollar für Digg   
(25.09.2008, https://glm.io/62606 )
Technorati bekommt von seinen Investoren weniger Geld   
(16.06.2008, https://glm.io/60395 )
Spiele: Medien-Konzerne investieren in Trion   
(09.07.2007, https://glm.io/53356 )
Bittorrent Inc. bekommt mehr Geld   
(01.12.2006, https://glm.io/49246 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/