Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1101/80611.html    Veröffentlicht: 10.01.2011 11:04    Kurz-URL: https://glm.io/80611

Garmin Nüvi 2460LT

Navigationsgerät mit 5-Zoll-Touchscreen und Sprachsteuerung

Mit dem Nüvi 2460LT stellt Garmin ein Navigationsgerät mit 5-Zoll-Touchscreen vor. Es kann per Sprache bedient werden und warnt dank einer Verkehrsfunklizenz frühzeitig vor Verkehrsstaus.

Das Nüvi 2460LT soll sich sogar per Sprachbefehl einschalten lassen. Dann kann es durch Sprechen der angezeigten Menüoptionen bedient werden. Das soll den Vorteil haben, dass sich der Fahrer voll auf den Verkehr konzentrieren kann und nicht durch die Bedienung des Navigationsgeräts abgelenkt wird. Das Gerät kann auch herkömmlich über den 5 Zoll großen Touchscreen bedient werden. In Verbindung mit einem Bluetooth-tauglichen Mobiltelefon fungiert das Navigationsgerät zudem als Freisprecheinrichtung.

Dem Gerät liegt eine Verkehrsfunklizenz bei, über die Nutzer frühzeitig auf Staus hingewiesen werden sollen. Zur effizienteren Routenführung stehen zudem My Trends und Traffic Trends bereit. My Trends merkt sich häufig angefahrene Ziele abhängig von der Tageszeit und schlägt diese automatisch vor, wenn die entsprechende Zeit übereinstimmt. Traffic Trends hingegen sammelt Daten über historisches Verkehrsaufkommen, um viel befahrene Strecken abhängig von Uhrzeit und Wochentag zu umgehen.

Das Navigationsgerät umfasst zudem einen Fahrspurassistenten und die Photoreal-3D-Kreuzungsansicht, die Kreuzungen möglichst realitätsgetreu darstellt. Über ein Mygarmin-Konto lässt sich das Navigationsgerät personalisieren, indem Sonderziele bewertet werden. Auch Bewertungen anderer Mygarmin-Teilnehmer können so eingesehen werden. Dazu müssen diese Daten per Computer mit dem Internet abgeglichen werden.

Garmin will das Nüvi 2460LT noch im ersten Quartal 2011 zum Preis von 250 Euro auf den Markt bringen. Das Gerät wird mit Kartenmaterial aus 44 europäischen Ländern ausgeliefert.

Für einmalig 90 Euro kann die Option NüMaps Lifetime dazugekauft werden. Dieser Abodienst ist an das entsprechende Gerät gebunden und nicht übertragbar. Die Updateoption gilt so lange, wie Garmin neue Kartendaten für das Navigationsgerät anbietet; als maximalen Zeitraum nennt Garmin 30 Jahre.  (ip)


Verwandte Artikel:
Autonavigation: Neue Mittelklassegeräte von Garmin   
(03.09.2010, https://glm.io/77688 )
Garmin Speak: Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an   
(18.10.2017, https://glm.io/130689 )
Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk   
(13.04.2017, https://glm.io/127293 )
Forerunner 645: Garmin bietet jetzt Musik am Handgelenk   
(08.01.2018, https://glm.io/132027 )
Navigon 20 Easy: Autonavigationsgerät für 100 Euro   
(03.09.2010, https://glm.io/77693 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/