Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1101/80570.html    Veröffentlicht: 07.01.2011 11:56    Kurz-URL: https://glm.io/80570

Heimautomatisierung

Hometroller-Mini steuert Beleuchtung und Kühlschränke

Mit dem Linux-basierten Hometroller-Mini sollen elektrische Geräte zu Hause über mobile Geräte mit Android oder iOS gesteuert werden können. Die dazugehörige Software unterstützt auch Sprachsteuerung.

Das Hometroller-Mini enthält einen nicht näher benannten 1-GHz-Chip, auf dem ein Linux-System läuft. Es dient als Schnittstelle zwischen Lichtschaltern, Thermostaten, Küchengeräten oder Jalousien zu Hause auf der einen und mobilen Geräten auf der anderen Seite. Dazu bietet der Hersteller Homeseer unter dem Namen HSTouch entsprechende Apps für Android und Apples iOS an.

Hometroller-Mini unterstützt die drahtlosen Standards für die Heimautomatisierung Z-Wave, UBP und Insteon und kommuniziert unter anderem mit Geräten der Hersteller Leviton oder Microsoft.

Homeseer stellt für seine Hometroller-Reihe auch entsprechende Software bereit, unter anderem eine IDE, über die .Net-Anwendungen für die Geräte entwickelt werden können. Bereits fertige und kostenpflichtige Plugins für zahlreiche Endgeräte bietet der Hersteller ebenfalls an. Plugins werden mit .Net entwickelt. Die Apps für Android und Apple laufen dort auf Mono.

Das Hometroller-Mini soll 300 US-Dollar kosten und wird auf der CES 2011 erstmalig vorgestellt.  (jt)


Verwandte Artikel:
Medion Smart Home im Test: Viele Komponenten, wenig Reichweite   
(29.03.2017, https://glm.io/126826 )
Dell Venue: Android-Smartphone mit 4,1-Zoll-Amoled-Touchscreen   
(07.01.2011, https://glm.io/80573 )
Airbot: LG stellt Roboter für Flughäfen vor   
(04.01.2017, https://glm.io/125385 )
Kostenpflichtig: Skype startet mit Gruppenvideotelefonie   
(07.01.2011, https://glm.io/80568 )
Parrot Asteroid: Autocomputer mit Android   
(07.01.2011, https://glm.io/80566 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/