Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1101/80556.html    Veröffentlicht: 07.01.2011 08:55    Kurz-URL: https://glm.io/80556

Dell

Alienware und XPS mit Full-HD-3D-Displays

Auch Dell will 3D-Notebooks anbieten. Den Anfang machen zwei 17-Zoll-Notebooks aus der Spiele- und Unterhaltungssparte.

Dell hat zwei seiner 17-Zoll-Notebooks mit einem 3D-Full-HD-Display ausgestattet. Bei dem XPS-System kümmert sich eine Geforce GT 555M um die 3D-Darstellung. Eine 3D-Brille gehört beim XPS-System übrigens nicht zum Lieferumfang.

Das Alienware M17x benutzt in der 3D-Variante Nvidia- oder AMD-Hardware. Die neuen Notebooks sind zudem mit den gerade erst veröffentlichten Sandy-Bridge-Prozessoren ausgestattet. Beim Alienware-Notebook sind Zwei- und Vier-Kern-Varianten verfügbar. Das neue XPS-17 hat hingegen einen Quad-Core-Prozessor als Standard. Die restlichen Komponenten sind vor allem von der gewünschten Ausstattungsvariante abhängig.

Beim XPS 17 konnten wir beim Antesten ein minimales Ghosting ausmachen, das dem des BenQ XL2410T ähnelt. Insgesamt war der Bildeindruck somit für ein LCD zufriedenstellend.

Bisher sind nur die US-Preise bekannt. Das Alienware M17x kostet ab 1.500 US-Dollar und soll am 10. Januar 2011 verfügbar sein. Das XPS 17 kostet 50 US-Dollar weniger und wird Anfang Februar 2011 ausgeliefert.  (ase)


Verwandte Artikel:
Aspire 5745DG: Acer bietet 3D-Notebook mit Nvidia-Grafik an   
(30.09.2010, https://glm.io/78339 )
Alienware M17x - Dell-Notebook mit 2 GPUs und Onboard-Grafik   
(03.06.2009, https://glm.io/67535 )
Inspiron 17 (5775): Dell hat günstiges 17-Zoll-Notebook mit Ryzen   
(05.03.2018, https://glm.io/133140 )
Dell EMC: Poweredge-Server mit AMDs Epyc verfügbar   
(06.02.2018, https://glm.io/132588 )
Universal Stylus Initiative: Google unterstützt einen Stift für alle Geräte   
(01.02.2018, https://glm.io/132522 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/