Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0006/8055.html    Veröffentlicht: 06.06.2000 09:35    Kurz-URL: https://glm.io/8055

Psion Dacom firmiert um in "Psion Connect"

Verstärkter Fokus auf Connectivity-Produkte

Psion Dacom PLC firmiert mit Wirkung vom 2. Juni 2000 in Psion Connect Ltd. um. Damit setzt der britische "Mobile Networking"-Experte und Anbieter von multifunktionalen PC-Cards einen deutlichen Fokus auf Connectivity-Produkte und -Lösungen, um dem sich verändernden Markt und seinen Erfordernissen nachhaltig Rechnung zu tragen.

"Die Erweiterung unseres Produktportfolios durch innovative Connectivity-Lösungen für den mobilen Anwender ist unsere Antwort auf den sich verändernden Markt", erläutert Clive Hudson, der als Managing Director seit Anfang des Jahres für das Unternehmen verantwortlich zeichnet. "Seine Anforderungen und erkennbaren Trends sind wesentliche Faktoren bei unserer Produktentwicklung. Wir werden noch in diesem Jahr weitere Connect-Produkte vorstellen, die die Mobilität insbesondere des professionellen Anwenders deutlich erhöhen."

Psion PLC hatte im vergangenen Monat die strategische Partnerschaft mit der kalifornischen WIDCOMM Incorporated bekannt gegeben, einem im Markt der drahtlosen Kurzstrecken-Kommunikation tätigen Unternehmen. Auf der Basis seines auf der diesjährigen CeBIT vorgestellten Prototyps einer Bluetooth-Card mit patentierter "Pop-Out"-Antenne und den Bluetooth-Software-Protokollen von WIDCOMM wird Psion Connect in der zweiten Jahreshälfte Bluetooth-Produkte vorstellen. Als erster Großabnehmer hat sich bereits die Dell Computer Corporation angemeldet, die noch vor Ende des Jahres ihre Desktop- und Notebook-Computer damit ausstatten will.

Psion Connect Ltd. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der international agierenden Psion PLC.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/