Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1101/80527.html    Veröffentlicht: 06.01.2011 11:54    Kurz-URL: https://glm.io/80527

Jahresausblick

20 Prozent der neuen HTC-Smartphones mit LTE oder Wimax

HTC hat im letzten Quartal seinen Gewinn fast verdreifacht und den Umsatz mehr als verdoppelt. Laut Branchenkreisen werden 20 Prozent der Mobiltelefone, die HTC 2011 auf den Markt bringt, LTE oder Wimax unterstützen.

HTC hat im vierten Quartal seinen Gewinn fast verdreifacht. Der weltgrößte Hersteller von Mobiltelefonen mit Windows-Betriebssystem verzeichnete einen Gewinn von 14,6 Milliarden Neue Taiwan Dollar (379,4 Millionen Euro). Das Unternehmen gab die ungeprüften Ergebnisse am 6. Januar 2011 bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde ein Gewinn von 5,5 Milliarden Neue Taiwan Dollar (142,9 Millionen Euro) erwirtschaftet. Die Analysten hatten 13,4 Milliarden Neue Taiwan Dollar (348,2 Millionen Euro) erwartet.

Der Umsatz wuchs auf 104 Milliarden Neue Taiwan Dollar (2,7 Milliarden Euro), nach 41 Milliarden Neue Taiwan Dollar (1,07 Milliarden Euro) im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten 101 Milliarden Neue Taiwan Dollar (2,6 Milliarden Euro) prognostiziert.

Der Börsenwert HTCs hat sich in den vergangenen zwölf Monaten mehr als verdoppelt und liegt bei 25 Milliarden US-Dollar. Damit ist HTC das viertgrößte börsennotierte Unternehmen Taiwans. HTC hatte am 29. Oktober 2010 angekündigt, dass im Berichtszeitraum 9 Millionen Mobiltelefone verkauft würden. Damit wurde der Rekord vom Vorquartal mit 6,8 Millionen Geräten weit übertroffen. Heute nannte HTC keine neuen Verkaufszahlen, kommentierte seine Quartalsergebnisse nicht weiter und gab auch keinen Ausblick.

HTC wird 2011 über 10 Millionen Mobiltelefone produzieren, die LTE oder Wimax unterstützen. Die Geräte würden damit 20 Prozent der gesamten Liefermenge des Herstellers ausmachen, berichtet die Branchenzeitung Digitimes aus informierten Kreisen. HTC soll danach im letzten Jahr drei Millionen Mal das HTC EVO 4Gs an den US-Mobilfunkkonzern Sprint ausgeliefert haben, das myTouch 4G verkaufte sich im selben Zeitraum 500.000-mal an T-Mobile. Das LTE-Smartphone HTC Incredible HD wird heute gemeinsam mit Verizon in den USA vorgestellt. Ausgeliefert werde das Gerät erst im zweiten Quartal 2011.  (asa)


Verwandte Artikel:
Smartphones: HTC wächst rasant   
(06.10.2010, https://glm.io/78459 )
HTC Vive Pro ausprobiert: Ohne Anlauf, Tor!   
(28.02.2018, https://glm.io/133025 )
Wirtschaft: HTC entlässt Mitarbeiter wegen Umstrukturierung   
(26.02.2018, https://glm.io/132986 )
Google: Übernahme von Teilen der HTC-Smartphone-Sparte abgeschlossen   
(30.01.2018, https://glm.io/132473 )
Smartphones: Einmal das schöne Blaue, bitte!   
(31.12.2017, https://glm.io/131731 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/