Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1012/80276.html    Veröffentlicht: 22.12.2010 08:30    Kurz-URL: https://glm.io/80276

Pirawnha

Rohdatenbearbeitung auf dem iPad

Die iOS-App Pirawnha für Apples iPad kann die Rohdatenbilder aus Digitalkameras öffnen, bearbeiten und als JPEGs speichern. Die Anwendung soll mit allen Kameras zusammenarbeiten, für die Apple eine Rohdatenunterstützung gewährt. Die Fotos werden über das Camera Connection Kit von der Kamera beziehungsweise der Speicherkarte auf das iPad übertragen.

Die App kann den Weißabgleich sowie Lichter und Schatten der Bilder beeinflussen. Außerdem gibt es eine Entrauschungsfunktion sowie eine Gammakorrektur. Ein RGB-Histogramm hilft dem Anwender, die richtige Einstellung zu finden. Wer will, kann auch die Sättigung, die Helligkeit und den Farbton des Fotos verändern und es schärfen.

Pirawnha kann im Hintergrund arbeiten und die bearbeiteten Bilder nach und nach als JPEGs in der Fotodatenbank sichern, während der Anwender andere Apps benutzt.

Die Anwendung kann Fotos mit einer Auflösung von bis zu 15 Megapixeln in JPEGs speichern. Größere Bilder müssen aufgrund der Speicherbeschränkungen des iPads verkleinert werden.

Pirawnha ist ab sofort über Apples iTunes-Store für 7,99 Euro zu beziehen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Photo fx Ultra: Bildbearbeitung mit Masken fürs iPad   
(18.06.2010, https://glm.io/75867 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/