Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1012/80228.html    Veröffentlicht: 20.12.2010 10:11    Kurz-URL: https://glm.io/80228

Shoppingclub

eBay kauft brands4friends

Der Berliner Shoppingclub für Mode, brands4friends, bekommt einen neuen Besitzer. EBay kauft das zuletzt ins Straucheln geratene Startup für rund 150 Millionen Euro.

Mit der Übernahme von brands4friends will eBay seine Position als eine der führenden Onlineplattformen für Mode in Europa stärken. Brands4friends verkauft Artikel renommierter Mode- und Lifestyle-Marken zu zum Teil deutlich reduzierten Preisen an Clubmitglieder im Rahmen täglich wechselnder, limitierter Aktionen.

Brands4friends wurde 2007 gegründet und zählt in Deutschland aktuell etwa 3,5 Millionen Mitglieder. Hauptsitz des Unternehmens, das etwa 200 Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Als Teil der Akquisition wird eBay auch die Anteile von Brands4friends an dem britischen Shoppingclub SecretSales.com sowie an der japanischen Tochter brand4friends.jp übernehmen.

Die beiden Mitgründer von brand4friends, Constantin Bisanz und Christian Heitmeyer, sind vor kurzem als Geschäftsführer des Shoppingclubs zurückgetreten, was laut Bisanz seit längerem geplant war. Im Sommer waren Probleme in der Buchhaltung von brand4friends bekanntgeworden, die zu einem Liquiditätsengpass geführt haben sollen.

Der Übernahme durch eBay muss noch das Kartellamt zustimmen. EBay geht davon aus, dass Kauf im ersten Quartal 2011 abgeschlossen werden kann.  (ji)


Verwandte Artikel:
Critical Path: eBay kauft Mobile-App-Entwickler   
(16.12.2010, https://glm.io/80176 )
Milo: eBay kauft Suchmaschinenbetreiber   
(03.12.2010, https://glm.io/79872 )
Redlaser: eBay übernimmt Barcode-Scanner-App   
(24.06.2010, https://glm.io/75983 )
Rechtsstreit um Skype offiziell beigelegt    
(06.11.2009, https://glm.io/71032 )
Ende des Rechtsstreits um Skype-Verkauf in Sicht   
(04.11.2009, https://glm.io/70956 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/