Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1012/80066.html    Veröffentlicht: 13.12.2010 00:29    Kurz-URL: https://glm.io/80066

Forza 4

Mit Kinect-Support und Top-Gear-Lizenz

Im Xbox-360-Rennspiel Forza 4 werden Spieler vermutlich die Teststrecke der britischen Autosendung Top Gear befahren können. In Gran Turismo 5 ist das bereits der Fall - hier können Spieler versuchen, die Zeiten vom Testfahrer The Stig zu unterbieten.

Mit kurzen Szenen aus der britischen und amerikanischen Variante der Autosendung Top Gear stimmt der erste Trailer auf Forza 4 ein. Am Ende des Trailers, der im Rahmen der Video Game Awards 2010 auf Spike TV gezeigt wurde, prangt das Top-Gear-Logo in der linken unteren Ecke.

Ein anderer Abschnitt zeigt, dass die diesjährige E3-Kinect-Demo in Forza 4 integriert wird. In der Kinect-Demonstration konnte ein Auto mit Hilfe von Kinect virtuell erkundet werden. Spieler sehen sich auf diese Weise den Motor an, umrunden das Chassis oder beschauen die Innenausstattung.

Ob - wie in Gran Turismo 5 - der Test-Track der britischen Ausgabe von Top Gear enthalten sein wird, steht noch nicht fest, es ist aber wahrscheinlich. In GT5 messen sich Spieler bereits mit Zeiten, die der Top-Gear-Testfahrer The Stig mit den Supersportwagen gefahren ist.

Forza 4 entsteht derzeit bei Turn 10 für die Xbox 360 und soll im Herbst 2011 erscheinen.  (mw)


Verwandte Artikel:
Xbox Game Pass: Monatsabo gilt auch für bestimmte Windows-10-Spiele   
(25.01.2018, https://glm.io/132380 )
Sexualisierte Kinderfotos: Facebook zeigt BBC wegen eigener anstößiger Inhalte an   
(07.03.2017, https://glm.io/126572 )
Microsoft: S-Modus in Windows 10 kommt erst nächstes Jahr   
(07.03.2018, https://glm.io/133205 )
Microsoft: Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker   
(23.10.2017, https://glm.io/130769 )
Cortana-Integration: Outlook Mobile wird sich mit der Sprache bedienen lassen   
(06.03.2018, https://glm.io/133156 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/