Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1012/80018.html    Veröffentlicht: 09.12.2010 15:15    Kurz-URL: https://glm.io/80018

KDE

Canonical spendiert neuen Server

Canonical hat dem KDE-Projekt einen neuen Server spendiert. Das KDE-Projekt hat gleichzeitig die zweite Beta der nächsten Version 4.6 veröffentlicht.

Der von Canonical gestiftete Server steht in London und wird von einer CPU mit acht Kernen angetrieben. Außerdem ist der Rechner mit 6 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet und enthält eine Festplatte mit 130 GByte Speicherplatz. Laut Blogeintrag auf der Webseite des KDE-Projekts kann er auch weitere Festplatten aufnehmen.

Die ersten Dienste, die auf den neuen Server umgezogen werden sollen, sind Wikiseiten der Techbase, Userbase und der Community. Der Server soll die vorhandenen Rechner entlasten, die laut den KDE-Systemadministratoren unter der gegenwärtigen Beanspruchung leiden.

Canonical unterstützt seit längerem das KDE-Projekt, etwa indem es die Ubuntu-Variante Kubuntu als CD-Version und über seine Server vertreibt. Zudem ist KDE-Entwickler Jonathan Riddell Angestellter bei Canonical.

KDE SC 4.6 Beta 2 erschienen

Das KDE-Team hat die zweite Beta der für den 26. Januar 2011 angekündigten Version 4.6 veröffentlicht. Laut Entwickler wurden lediglich Fehler korrigiert. Der Quellcode der aktuellen Beta mit der internen Versionsnummer 4.5.85 steht zum Testen unter download.kde.org zum Download bereit.  (jt)


Verwandte Artikel:
Ubuntu Mobile könnte auf Qt setzen   
(20.01.2009, https://glm.io/64700 )
Linux-Desktop: KDE 4.6 soll schneller werden   
(03.08.2010, https://glm.io/76939 )
Bürosoftware: KOffice wird zur Calligra Suite   
(07.12.2010, https://glm.io/79933 )
Freier Desktop: KDE SC 4.6 erweitert Aktivitäten   
(26.11.2010, https://glm.io/79713 )
Persönlicher Onlinespeicher: Plugin-System für Owncloud 1.1   
(26.11.2010, https://glm.io/79704 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/