Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0005/7976.html    Veröffentlicht: 31.05.2000 09:21    Kurz-URL: https://glm.io/7976

Bundesdruckerei: Führerschein online beantragen

Pilotstart im Landkreis Berchtesgadener Land

Das Landratsamt Berchtesgadener Land kann die Führerscheine für die rund 100.000 Bürgerinnen und Bürger "online" bei der Bundesdruckerei ordern. Die neuen scheckkartengroßen Führerscheine aus der Bundesdruckerei kommen deshalb bis zu einer Woche schneller nach Bad Reichenhall.

Der Postweg zur Bundesdruckerei GmbH, dem Hersteller sämtlicher deutscher Führerscheine, wurde durch den Datentransfer abgelöst.

Die Antragsdaten sowie das vor Ort gescannte Bild und die Unterschrift gelangen digital verschlüsselt und signiert nach Berlin, wo täglich bis zu 28.000 fälschungssichere Führerscheine hergestellt werden.

Nach dem Pilot könnten demnächst alle Kommunen in Deutschland von dem schnellen Weg zum neuen Führerschein profitieren. Voraussetzung ist das Softwaremodul Digant FS von der Bundesdruckerei.

Auch beim Ausweis und Pass hat sich bereits ein vergleichbares Verfahren in Siegburg (Nordrhein-Westfalen) bewährt und wird in Bad Aibling (Bayern) seit 10. Mai erprobt. Auch hier sollen weitere Gemeinden folgen, das Interesse sei groß, heißt es von der Bundesdruckerei.

Die Bundesdruckerei GmbH ist Teil der Bundesdruckerei-Gruppe, einem Konzern mit 3.200 Mitarbeitern. Die Bundesdruckerei GmbH stellt Personaldokumente, Banknoten, Briefmarken, elektronische Publikationen und Hochsicherheitskarten sowie zentrale und dezentrale Systeme der Hochsicherheitstechnik her.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/