Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/1011/79670.html    Veröffentlicht: 25.11.2010 08:25    Kurz-URL: https://glm.io/79670

Aviary

Bildeditor auf Basis von HTML5

Aviary hat eine auf HTML5 basierende Bildbearbeitung vorgestellt. Sie erlaubt die Fotobearbeitung in einem HTML5-fähigen Browser und demonstriert, dass es nicht unbedingt erforderlich ist, in diesem Bereich auf Flash oder Java zu setzen.

Die namenlose Bildbearbeitung von Aviary erlaubt den Upload von Fotos oder die Angabe ihrer URL. So werden neue Bilder in den Editor geladen, anschließend können sie zum Beispiel beschnitten oder verkleinert, aber auch in Farbsättigung und Kontrast beeinflusst werden.

Spezielle Werkzeuge zum Beseitigen von roten Blitzaugen und kleinen Bildfehlern oder zur Eingabe von Texten und Zeichnungen runden den Leistungsumfang der kostenlosen Webanwendung ab.

Wer will, kann auch kleine Icons in seine Bilder setzen, um daraus beispielsweise Grußkarten mit weihnachtlichen Motiven zu machen oder Porträts mit Bärten, Mützen und anderen Accessoires zu verschönern.

Wer den Aviary-HTML5-Editor nicht nur auf der Aviary-Seite ausprobieren, sondern auch in seine eigene Webseite integrieren will, kann sich nach einer kostenlosen Registrierung den notwendigen Code herunterladen und in seine Seiten einbauen. Dazu muss die Domain angegeben werden, da Aviary eine ID für die Integration erzeugt. Spätere Versionen sollen umfangreiche Anpassungen an das äußere Erscheinungsbild der Webanwendung erlauben.

Nachtrag vom 12. August 2020, 9:53 Uhr

Mittlerweile ist Aviary nicht mehr online - über die Hintergründe hat Anysoftware einen Bericht verfasst.  (ad)


Verwandte Artikel:
Flickr-Konkurrent: Bilderdienst 500px senkt die Preise   
(11.04.2012, https://glm.io/91061 )
Screenshots mit Webapplikation erzeugen und kommentieren   
(19.06.2009, https://glm.io/67863 )
Bildbearbeitung kostenlos in eigene Website integrieren   
(21.04.2009, https://glm.io/66595 )
Digimix: Tonstudio im Webbrowser    
(10.03.2009, https://glm.io/65795 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/